SPIRIT - das neue Album

Das 14. Studioalbum von Depeche Mode.

Amazon Mediamarkt (+ Pin)

Lebenslang Grünweiß - Neuer Werder-Thread

    • mftm schrieb:

      ich hab mich schon mit den Gedanken abgefunden das Werder absteigen wird ...
      Ich mag mich verzählt haben aber wenigstens 12 Vereine sind in der zweiten Liga, die irgendwann mal in der Beletage gespielt haben. Das man so wie Hannover 96 und der VfB Stuttgart gleich wieder aufsteigt, was Werder ja beim bislang einzigen Abstieg auch gelungen ist , bezweifel ich. Man kann durchaus wie beispielsweise Kaiserslautern ein Dauerabo abschliessen für die zweite Liga. Es sind ja nicht nur Einbussen finanzieller Art, dass man die Eintrittspreise nicht so hoch halten kann, weniger Fans möglicherweise kommen und der Dauerkartenverkauf rückläufig sein könnte sondern alleine die Fernsehgelder, die schwinden. Unabhängig davon würden viele andere Personen daunter leiden. Nicht nur, dass eventuell zuviel Personal bei Werder im Büro vorhanden wäre sondern auch bei Radio Bremen, dem Weser Kurier, denn sowohl Printmedien als auch Radio/Fernsehen dürfte nicht so umfangreich über einen Zweitligisten berichten wie über einen Erstligisten. Das Hotelgwerbe, die Gaststätten und so weiter.

      Viel Schlimmer; ein Jahr, vielleicht auch zwei könnte man überleben, ist die Gefahr in die Bedeutungslosigkeit zu fallen, möglicherweise in Liga 2 jahrelang im Mittelfeld rumzukrebsen. Es dürfte auch schwieriger sein, ein vernünftiges Spielerpersonal zu haben , zumal die Stars wie Kruse weggehen dürften.

      Wobei ich auch befürchte, dass es diesmal mit dem Abstieg klappen könnte.
    • Seid doch nicht so negativ eingestellt. Klar schönreden brauch man da gar nichts, aber noch ist nichts verloren. Abgerechnet wird am 34. Spieltag und nicht jetzt.

      Ich wünsche mir auch, dass sie in der ersten Liga bleiben (alleine schon weil ich 2 Leute kenne, die im Verein arbeiten und deren Arbeitsplätze auch gefährdet wären bei einem Abstieg. Das wünscht man natürlich keinem).

      Baumi gibt für mich auch keine so gute Figur ab. Na ja, er ist eigentlich auch noch relativ "frisch" in der Position und macht auch so seine Fehler und Erfahrungen. Gehört dazu. Wenn das jetzt mit dem nächsten Trainer schief geht, brennt jedenfalls der Baum(i). Denke, dann wird auf der Ebene etwas passieren. Habe das damals mit der Eichin Entlassung auch nicht verstanden. Fand ihn eigentlich ganz gut, dass er dort etwas aufgeräumt hat. Aber na gut, die Ansichten sind da verschieden....
      Lebenslang grün-weiß..... weil wir die Guten sind :D
    • Ich finde die Lösung es mit Kohlfeldt bis zur Winterpause zu versuchen zumindest vernünftig.

      Nur weil die letzten zwei Versuche dauerhaft (immerhin haben beide zunächst den nicht selbstverständlichen Klassenerhalt geschafft) nicht gehalten haben, muss das deshalb ja nicht für Kohlfeldt gelten.

      Und wenn Kohlfeldt diesem Druck bis zur Pause stand hält, dann kann man guten Gewissens an ihm festhalten.

      Wenn nicht, bleiben immer noch die wenig beliebten üblichen Verdächtigen
    • Ich denke mir, dass Kohlfeldt die Notlösung ist, weil kein anderer nach Bremen wollte. Zum einen wird es finanziell schwierig sein, zum anderen möchten sicherlich nicht mehr soviele Trainer, Spieler nach Bremen, wie es früher noch der Fall war.

      Natürlich ist es sinnvoller Kohlfeldt bis zum Ende der Hinserie zu nehmen, wenn man niemanden anderen findet.

      Allerdings ist es meiner Ansicht nach widersprüchlich davon zu sprechen, ein anderer Trainer müsse erst mal besser sein, um dann zu sagen, wir haben keinen besseren genommen und der nächste Widerspruch liegt insofern vor, dass es nur bis zum Jahresende erst einmal ist, wo man doch davon sprach, das er vollstes Vertrauen geniesst.

      Meiner Meinung nach ist die ganze Trainergeschichte bei Werder eine Posse.

      Sicher kann es sein, dass es besser läuft, das Werder nicht absteigt und nur weil zweimal mit Skripnik und Nouri Trainer Werder vor dem Abstieg gerettet haben, dann aber in der neuen Saison gescheiertet sind, heißt das nicht zwangsweise, dass Kohlfeldt auch scheitern wird.

      Er spricht ja auch schon selbstbewusst davon, dass am nächsten Sonntag Hannover geschlagen wird.

      Wenn ich aber die nächsten Spiele sehe, dürfte es nicht so leicht werden.

      Hannover (Heimspiel)
      Leipzig (Auswärtsspiel)
      Stuttgart (Heimspiel)
      Dortmund (Auswärtsspiel)
      Leverkusen (Auswärtsspiel)
      Mainz (Heimspiel)
      Freiburg (DfB Pokal)
    • Damaged People schrieb:

      Ich denke mir, dass Kohlfeldt die Notlösung ist, weil kein anderer nach Bremen wollte. Zum einen wird es finanziell schwierig sein, zum anderen möchten sicherlich nicht mehr soviele Trainer, Spieler nach Bremen, wie es früher noch der Fall war.

      Natürlich ist es sinnvoller Kohlfeldt bis zum Ende der Hinserie zu nehmen, wenn man niemanden anderen findet.

      Allerdings ist es meiner Ansicht nach widersprüchlich davon zu sprechen, ein anderer Trainer müsse erst mal besser sein, um dann zu sagen, wir haben keinen besseren genommen
      Ich würde sagen:

      Man hat bisher keinen besseren gefunden ;)

      Dass es insbesondere in einer Saison, in der die zwei Aufsteiger wohl nicht in Abstiegsgefahr geraten, sehr schwierig wird ist klar. Allerdings Köln kann man wohl eh knicken und dann muss man nur noch einen weiteren Verein hinter sich lassen, um zumindest die Relegation zu erreichen. DAS ist nicht unmöglich :)
    • Neu

      Wenn es so weiter geht, könnte man ja zufrieden sein aber so sehr ich mich über den Sieg freue, macht die Schwalbe noch keinen Sommer. Sicher hat Werder sehr gut gespielt, Hannover ist aber auch unter deren Möglichkeiten geblieben, haben zwei entscheidene Fehler vor den Toren gemacht aber so what? Der erste Dreier und hoffentlich kommen sie da schnell raus. Wobei ich das Gefühl nicht loswerde, als hätte man gegen den alten Trainer gespielt. Nach wie vor glaube ich nicht, das Kohlfeldt der richtige Mann ist. Wir werden es sehen.