SPIRIT - das neue Album

Das 14. Studioalbum von Depeche Mode.

Amazon Mediamarkt (+ Pin)

FC Bayern München ... zurück zu alter Stärke!

    • Hoeneß wollte damals Götze und Guardiola Neymar. Es ist hypothetisch, ob sich der Brasilianer in München genauso durchgesetzt hätte. Aus heutiger Sicht ist der Unterschied in der Entwicklung aber natürlich exorbitant. Bayern München hat schon manches Mal falsche Entscheidungen getroffen. Ich erinnere mich noch, dass Hoeneß damals sagte, sie bräuchten keinen Ersatz für Ballack. Ich dachte, wie kann er das nur behaupten? "Der Capitano" war seinerzeit nicht zu ersetzen und es wurde kein adäquater Einkauf getätigt. Für mich galt damit: In der nächsten Saison wird "Bayern" nicht viel erreichen. Genauso kam es auch. Als Jürgen Klinsmann das Traineramt übernahm, war ich entsetzt und mir sicher: Das wird nichts. Der passt dort nicht hin. Was passierte? Er war als Coach einer der größten Flops der letzten Jahrzehnte. Ich möchte mit einigen, wenigen Beispielen damit eben zum Ausdruck bringen: Sie lagen schon öfter daneben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Soundartist ()

    • Soundartist schrieb:

      Ich möchte mit einigen, wenigen Beispielen damit eben zum Ausdruck bringen: Sie lagen schon öfter daneben.
      das weiß jeder, aber doch wiederrum nicht mehr als andere. alle im großen fußball haben mal flops. ob bei spielern oder bei trainern. warum bei bayern immer wieder drauf rumgeritten wird, erschließt sich mir nicht.
      Wes : 'Adrien and Jens - Action!!!' :o
    • Soundartist schrieb:

      Nicht alle Personen wissen, wie sich so etwas hinterher auswirkt. Das es nichts wird, war mir dagegen in den beschriebenen Fällen schon vorher klar.
      wow, du wusstest also immer schon vorab was passt oder nicht. Respekt, du solltest das Wissen beruflich nutzen.
      Bei Klinsmann war ich mir sicher entweder totaler Flop oder Rakete, dazwischen gibts nix, und schnell wurde klar es wird ein Flop. was sich damit sagen wollte, ein kluger Mann hat mal gesagt, wer glaubt alle Antworten zu kennen, hat die Fragen nicht vestanden... Jeder macht mal Fehleinschätzungen, aber ein UH hat über 30 Jahre nicht so viel falsch gemacht beim FCB sonst wäre der Club weder sportlich noch finanziell so erfolgreich gewesen
      Ebbelwoi und Depeche Mode- keine Chance für den Tod - frankfurt-devotees.de
    • Soundartist schrieb:

      Hoeneß wollte damals Götze und Guardiola Neymar. Es ist hypothetisch, ob sich der Brasilianer in München genauso durchgesetzt hätte. Aus heutiger Sicht ist der Unterschied in der Entwicklung aber natürlich exorbitant. Bayern München hat schon manches Mal falsche Entscheidungen getroffen. Ich erinnere mich noch, dass Hoeneß damals sagte, sie bräuchten keinen Ersatz für Ballack. Ich dachte, wie kann er das nur behaupten? "Der Capitano" war seinerzeit nicht zu ersetzen und es wurde kein adäquater Einkauf getätigt. Für mich galt damit: In der nächsten Saison wird "Bayern" nicht viel erreichen. Genauso kam es auch. Als Jürgen Klinsmann das Traineramt übernahm, war ich entsetzt und mir sicher: Das wird nichts. Der passt dort nicht hin. Was passierte? Er war als Coach einer der größten Flops der letzten Jahrzehnte. Ich möchte mit einigen, wenigen Beispielen damit eben zum Ausdruck bringen: Sie lagen schon öfter daneben.
      Gutes Thema. Ich habe immer gehofft, er packt es noch. Aber versaut von Pep da als MS falsch eingesetz? In der Position hat der die NM 2014 als Ersatz für Klose zum Weltmeister gemacht. Ist also Löw genauso ein Vollpfosten? Oder war es bei ihm genial ihn in der NM als MS zu bringen und bei Pep war es sportliche Unkenntnis?
      Löw hat ihn oft so gebracht.
      Warum hat der gute Junge es nicht geschafft. M.E. gehören beide Seiten dazu, sicher hat der FCB, auch Pep Fehler gemacht, aber halt auch der Spieler, das er keinen Rückhalt mehr hatte kann auch an seinem Verhalten gelegen haben auf und neben dem Platz. Schon die Vorstellung im Nike-Trikot ging in die Hose, soviel Grips muss ich haben bei 10 Mio Jahresgehalt mich dem Sponsorenlogo meines neuen AG anzupassen.
      Vielleicht hat sich das ja fortgesetzt, er wurde nie richtig warm mit allen Menschen dort, man hat es drei Jahre probiert.
      Die Schnellebigkeit ist eh ein Problem, wenn ein 18-Jähriger Sanches nach einen Jahr schon in Frage gestellt wird zum Beispiel, aber das ist heute leider in der ganzen Branche so, siehe auch Mor beim BVB.
      Vielleicht war das ihm angedichte Phlegma auch schon in ihm durch die danach erst so offen ausgebrochene Krankheit mit an welcher er nun so lange zu knabbern hatte. Vielleicht hat ihn sein Körper auch deshalb in München schon gehindert. Wer weiss. Ich wünsche ihm das er wieder gesund und fit wird, weil ich ihn gerne spielen sehe.
      Ebbelwoi und Depeche Mode- keine Chance für den Tod - frankfurt-devotees.de
    • Zum Thema Neymar, wenn ich sehe was für Probleme Barca bekam mit den Fallstricken des Transferrechts in Südamerika mit Firmen, welche Teilrechte an Spielern besitzen, Beratern und Eltern welche abkassieren wollen an der Steuer vorbei auf Briefkastenfirmen.. Ich bin froh das UH damals rationell gesagt hat, ein Brasilianer kommt ohne Erfahrung in Europa in Spanien/Portugal oder wenn in D. bei Klub mit weniger Druck besser zurecht und Götze kann sich schneller integrieren - die Einschätzung war richtig auch aus heutiger Sicht, und ich weiss nicht was dem FCB um die Ohren geflogen wäre, wenn sie sich auf die ganzen Klauseln und Summen damals eingelassen hätten.

      Sportlich unbestritten wäre der Junge hochinteressant, aber finanziell nicht darstellbar im Kader.

      Das man wieder versucht mehr deutsche Spieler zu holen ist klar richitg, zum einen stimmt die Qualität, zum andren ist die Eingewöhnunszeit kürzer. Statt Tollisso hätte man auch Goeretzka holen können, denke mal ähnlicher Typ, aber der wollte vielleicht vor der WM 2018 nicht weg und so hat man den Franzosen geholt.
      Könnte mir gut vorstellen das ab kommender Saison 2018-19 Brandt, Goretzka und Gnabry den Kader verjüngen, gespannt bin ich ob es endlich mal wieder Jungs aus der eigenen Jugend schaffen. Früchtl, Winzheimer, Evina etc da sind schon Talente zu sehen. Benko und Dorsch - da müsste dieses Jahr ein Leistungssprung kommen, sonst wird es nix.

      Vielleicht schraubt man auch mal die irren Ansprüche zurück angesichts der explodierenden Summen, mir ist attraktiver Fussball und die DM wichtiger als sich zu verschulden und mit ner anonymen Truppe aus überteurerten Söldnern mit Gewalt die CL zu gewinnen. Der Plan muss sein, einen eigenen Zwischenweg zu gehen, 2001 hatten wir auch nicht den teuersten Kader der Welt, aber die Truppe hatte Willen und Wucht.
      Ebbelwoi und Depeche Mode- keine Chance für den Tod - frankfurt-devotees.de
    • Neu

      cfm schrieb:

      AJP242 schrieb:

      Souveräner Sieg in Chemnitz heute
      Geilste Aktion war aber die Tätlichkeit von rib an Bibi ihr Schnürsenkel
      Hm, also was an dieser albernen und geradezu respektlosen Aktion "geil" sein soll...? Muss man wohl knallharter Bayern-Fan für sein.
      Ja, ich habe schon gemerkt, dass anscheinend nur Bayern Fans die Aktion lustig finden. Au weia, was eine Zeit. Selbst die Bibi hat gelacht, aber na ja.

      Davon abgesehen fand ich es super und auch richtig wie Frau Steinhaus damit umgegangen ist. Sie hat meinen Respekt für eine gute Leistung gestern und bin davon überzeugt dass sie zukünftig auch gut in der buli pfeifen wird.
      Wes : 'Adrien and Jens - Action!!!' :o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AJP242 ()

    • Neu

      So eine Aktion ist respektlos gegenüber der gegnerischen Mannschaft. Damit wird auf eine arrogante Art und Weise gezeigt, wie wenig wertig dieses Spiel und dieser Gegner sind. Es ist respektlos gegenüber der Schiedsrichterin. Allerdings hat diese meiner Meinung nach mit ihrer Reaktion nicht dafür gesorgt, dass sie nun mehr respektiert wird.
      Es war kein Freundschaftsspiel, es war ein Pokalspiel.

      Domination’s the name of the game
    • Neu

      So ne Schnürsenkelaktion sollte Ribery mal während eines Champions League Finales wagen. Mal schauen, wie "geil" der Schiedsrichter das dann findet.
      "You Move" also shows how Ford’s musical stylings have been used to augment, rather than overshadow their music. They haven’t sounded this sleazy for a long time, and despite them being in their mid-fifties, it isn’t creepy - it just genuinely sounds like someone's going to get fucked. :lol:
    • Neu

      Eines vorneweg, Ribery hätte sich über Gelb nicht beschweren dürfen. Das wäre auch die richtige Entscheidung gewesen.

      Aber mal ehrlich. Alle jammern wie das doch alles gestreamlinte Spieler bis hin zu Marionetten Ihrer Berater sind, keine Charaktere, keine Typen.
      Jetzt haut mal der bekloppte Ribery einen raus, und alle so: Mimimimimi... respektlos, einen an der Waffel, blabla.
      Meine Fresse, was wollt ihr? Alles stille Musterprofis wie zB Höwedes (ist nicht mal negativ gemeint), oder eben auch etwas Action a la Ente Lippens, Mario Basler, Olli Kahn.

      Und nebenbei bemerkt... lieber einmal Ribery im Team als so ne Rakete wie Dembele aktuell in Dortmund!
    • Neu

      everythingcounts schrieb:

      Soundartist schrieb:

      Nicht alle Personen wissen, wie sich so etwas hinterher auswirkt. Das es nichts wird, war mir dagegen in den beschriebenen Fällen schon vorher klar.
      wow, du wusstest also immer schon vorab was passt oder nicht. Respekt, du solltest das Wissen beruflich nutzen.Bei Klinsmann war ich mir sicher entweder totaler Flop oder Rakete, dazwischen gibts nix, und schnell wurde klar es wird ein Flop. was sich damit sagen wollte, ein kluger Mann hat mal gesagt, wer glaubt alle Antworten zu kennen, hat die Fragen nicht vestanden... Jeder macht mal Fehleinschätzungen, aber ein UH hat über 30 Jahre nicht so viel falsch gemacht beim FCB sonst wäre der Club weder sportlich noch finanziell so erfolgreich gewesen
      Ich schrieb ja, ich wusste bei den Beispielen, wie es wohl ausgehen wird. Von "immer" steht da nichts. Beruflich habe ich mein Wissen schon als Mitarbeiter der Sportredaktion beim Rundfunksender genutzt und erweitert, denke ich. Aber das ist ja nicht das Thema. Hoeneß hat generell vieles richtig gemacht, aber es bleibt auch abzuwarten, ob die Philosophie, Verstärkungen nur bis zu einer überschaubaren Summe zu gewährleisten, sich durchsetzt. Ich sehe es ähnlich wie Effenberg: Bayern muss schauen, dass sie international nicht den Anschluss verlieren. Denn ein Ziel ist schon, die Champions League mal wieder zu gewinnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Soundartist ()