SPIRIT - das neue Album

Das 14. Studioalbum von Depeche Mode.

Amazon Mediamarkt (+ Pin)

Eurovision Song Contest

    • Soundartist schrieb:

      halo83 schrieb:

      Soulsister_DM schrieb:

      Haha, die Schöneberger: "sollen wir nun Costa Cordalis schicken oder was"?
      Solange wir die Schöneberger nicht schicken,ist alles gut.
      Den Beitrag aus Deutschland habe ich gestern Abend zwischendrin mal mitbekommen und zum ersten Mal gehört. Ich sehe das für mich ganz klar und bin auch nicht enttäuscht, denn der Song war einfach zu schlecht. Bei den Strophen dachte ich noch, es fängt ja interessant an, aber der Refrain ist so langweilig, ideenlos und keine musikalische Steigerung gegenüber den Songteilen davor, was er aber sein sollte. Da darf man sich dann auch nicht beschweren. Ich finde, so ehrlich muss man dann auch sein. Die Verantwortlichen haben es sicherlich gut gemeint, aber das reicht selten.
      [list]Verstehe überhaupt nicht, wie man bei diesem Lied Erwartungen an einen guten Platz haben konnte. Wie ist dieser Song überhaupt nach Kiew gekommen? War das ein Zuschauer-Votum oder wurde es von irgendeiner Jury ausgewählt? Hab da gar nichts mitbekommen. [/list]
      I tried so hard
      And got so far
      But in the end
      It doesn't even matter
      I had to fall
      And lose it all
      But in the end
      It doesn't even matter
    • ^^Agent Orange^^ schrieb:

      ..ich trau`s mich kaum zu sagen - aber bei mir bleibt 2017 (unabhängig vom musikalischen Anspruch) nur Rumänien im Gedächtniss hängen ;)

      In diesem Sinne - Jodel It
      Da ging es nicht nur Dir so. Im Zuschauer-Voting auf Platz 5.
      I tried so hard
      And got so far
      But in the end
      It doesn't even matter
      I had to fall
      And lose it all
      But in the end
      It doesn't even matter
    • Soulsister_DM schrieb:

      Mir haben Italien, Portugal, Aserbaidschan am besten gefallen. Moldawien war witzig.
      Zypern und Bulgarien wsren auch nett.

      Möchte wetten, dass die Jodel-Rumänen mehr Punkte einfahren als wir.
      Ich habe längst nich alle Beiträge gesehen, aber Italien fand ich auch gut. Es war duchaus originell und hatte textlich eine Botschaft. Mir gefiel noch Österreich. Der Song von Dänemark hat zumindest Ohrwurmpotential. Die Refrainmelodie hat einen höheren Tonumfang und ist eine Steigerung zu den schon - wie ich finde - gelungenen Strophen. Die selbst haben zudem einen schönen Groove. Jetzt habe ich zufällig gerade "Schweden" gehört. Dort klingt der Bassbereich ein bißchen nach "Kraftwerk" bzw. "Depeche Mode" etwa.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Soundartist ()

    • Deak Ferance schrieb:

      Rossi schrieb:

      Da soll noch jemand behaupten, dass ein Jodeldiplom für nichts gut sein soll.
      Logisch. Da hat man was eigenes.
      Ich würde jetzt für das nächstes Jahr nicht lange rumfackeln, sondern ruhig mal "Mainstream" probieren. Felix Jaehn sollte man fragen, ob er einen Song mit einer Sängerin oder einem Sänger aufnimmt. Wenn er noch einen Songwriter dazu braucht, ist es ja auch in Ordnung. Nummer 1 in den USA war er schon. Im großen Stil also gerne. Seine Bilanz als Produzent und (D)isc(J)ockey kann sich sehen lassen. Insgesamt 40 mal Platin - darunter alleine in Schweden 12 mal, 7 mal in Italien, 4 mal in Australien, dem Vereinigten Königreich und Deutschland sowie 3 mal in Amerika.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Soundartist ()

    • Nun, ich habe nicht alle(s) gesehen. Aber dennoch soviel:

      Portugal fand ich stinkelangweilig. Ist halt überhaupt nicht mein "cup of tea". Letztlich hat hier aber ein Titel gewonnen, der wohl hauptsächlich deswegen gewählt wurde, weil er so anders war. Ganz ähnlich wie mit Lordi damals (es sei denn das war nur eine konzertierte Aktion der Metalheadz), wenn auch stilistisch natürlich völlig anders gelagert. Überraschend aber schon, wie deutlich der Sieg ausfiel.

      Blutleer der deutsche Beitrag. Mit null Performance und einem derart uninteressanten Beitrag kann man nichts reißen. Außerdem sollte man sich mal langsam von dieser Lena-Blase lösen. Man schaue sich nur mal die Namen der letzten Teilnehmerinnen an: Levina, Jamie-Lee, Ann-Sophie...

      Dreist fand ich Schweden, die man ja in den letzten Jahren so als ESC-Pop-Hochburg ausersehen hatte. Was für eine armselige Timberlake-Kopie.

      Die Jodel-Rumänen, naja, man darf's wirklich nicht ernst nehmen, aber lustig war's irgendwie schon.

      Belgien. Hm, war mir ein bißchen zu arg auf hipp gestrickt. Die Begeisterung um Moldau hab ich nicht verstanden, aber gute Performance und Österreich wirkte seicht bis zum Abwinken.

      Gefällig fand ich UK und den jungen Bulgaren (Bulgarien war das mit dem 17jährigen, oder?). Ukraine war wenigstens interessant. Aber so richtig gezündet hat von den Sachen, die ich gesehen habe kaum was.
    • Überzeugen konnte mich die wenigsten Titel. Auch der Siegertitel wird vermutlich in ein paar Wochen in Vergessenheit geraten sein aber mir hat dieser Titel gefallen, weil er gegen den gängigen Mainstreamstrom
      schwimmt. Es sind leider immer wieder überwiegend 08/15 radiokompatible Songs dabei, die austauschbar sind und eine sehr geringe Haltbarkeitsdauer haben. Der Song aus Deutschland gehört meiner Ansicht nach auch dazu. Ich kann nicht sagen, dass er schlecht ist und es gibt mit Sicherheit auch viele SängerInnen die eine viel schlechtere Stimme vorweisen aber überzeugt hat mich weder Stimme noch der Showauftritt, der zwar fehlerfrei stattgefunden hat aber mehr auch nicht. Akzente setzen konnte er nicht. Aber ich sehe die Show immer wieder gerne und wurde sogar positiv überrascht. Ich habe den deutschen Beitrag nämlich schlechter eingeschätzt, als er abgeschnitten hat. Ich dachte vor der Show, dass wir wieder den letzten Platz erreichen. Man kann über Raab denken, was man möchte aber erfolgreicher , wenn vielleicht auch nicht zwingend besser in der Qualität, war er allemal. Vielleicht hätten wir einen ruhigen unauffälligen Vertreter bzw. eine Vertreterin wählen sollen. Am Ende ist man immer schlauer und es wird sich meiner Ansicht nach nächstes Jahr nichts ändern. Wir müssen ja durch die Qualifikationssmühle nicht gehen, da wir zu den Geberländern des ESC gehören und somit eine Wild Card besitzen. Ohne diese könnte ich mir vorstellen, dass der deutsche Beitrag schon im 1/2 Finale gescheitert wäre.
    • Damaged People schrieb:

      Überzeugen konnte mich die wenigsten Titel. Auch der Siegertitel wird vermutlich in ein paar Wochen in Vergessenheit geraten sein aber mir hat dieser Titel gefallen, weil er gegen den gängigen Mainstreamstrom
      schwimmt. Es sind leider immer wieder überwiegend 08/15 radiokompatible Songs dabei, die austauschbar sind und eine sehr geringe Haltbarkeitsdauer haben. Der Song aus Deutschland gehört meiner Ansicht nach auch dazu. Ich kann nicht sagen, dass er schlecht ist und es gibt mit Sicherheit auch viele SängerInnen die eine viel schlechtere Stimme vorweisen aber überzeugt hat mich weder Stimme noch der Showauftritt, der zwar fehlerfrei stattgefunden hat aber mehr auch nicht. Akzente setzen konnte er nicht. Aber ich sehe die Show immer wieder gerne und wurde sogar positiv überrascht. Ich habe den deutschen Beitrag nämlich schlechter eingeschätzt, als er abgeschnitten hat. Ich dachte vor der Show, dass wir wieder den letzten Platz erreichen. Man kann über Raab denken, was man möchte aber erfolgreicher , wenn vielleicht auch nicht zwingend besser in der Qualität, war er allemal. Vielleicht hätten wir einen ruhigen unauffälligen Vertreter bzw. eine Vertreterin wählen sollen. Am Ende ist man immer schlauer und es wird sich meiner Ansicht nach nächstes Jahr nichts ändern. Wir müssen ja durch die Qualifikationssmühle nicht gehen, da wir zu den Geberländern des ESC gehören und somit eine Wild Card besitzen. Ohne diese könnte ich mir vorstellen, dass der deutsche Beitrag schon im 1/2 Finale gescheitert wäre.
      à propos "Geberland": was würde eigentlich passieren, wenn "wir" mal damit aussetzten .... ????? :roll:
      Einfach mal, um darüber nachzudenken, welcher Sinn bzw UNsinn dahinter steckt ...

      Ketzterisch, ich weiß .... :cool:
      Man kann im Leben auf vieles verzichten.
      Aber nicht auf Katzen und Literatur.


      sieh mal an: krtextinform.de :wave:
    • Vielleicht sollten wir einfach mal ganz radikal rangehen: Wir schicken Miss Germany und es gibt 3 Minuten lang



      keinen Ton. X/ :sleeping:

      Vielleicht verstehen ja einige die Message dahinter: Wir haben eben nichts zu sagen. Ehrlich.
      DM always soothe my soul:
      1984-1986-1987-1993-1998-2x2001-2006-2x2009-2010-4x2013-2x2014-10x2017-6x2018
      D: 3xBerlin - Erfurt - Frankfurt - 2xHannover - 11xMünchen - Nürnberg - 3xStuttgart
      Europa: Bratislava - Budapest - Helsinki - London - Madrid - Prag - Riga - 2xZürich
      USA: San Diego (Chula Vista) - San Francisco (San Jose).
    • HisSister schrieb:

      Damaged People schrieb:

      Überzeugen konnte mich die wenigsten Titel. Auch der Siegertitel wird vermutlich in ein paar Wochen in Vergessenheit geraten sein aber mir hat dieser Titel gefallen, weil er gegen den gängigen Mainstreamstrom
      schwimmt. Es sind leider immer wieder überwiegend 08/15 radiokompatible Songs dabei, die austauschbar sind und eine sehr geringe Haltbarkeitsdauer haben. Der Song aus Deutschland gehört meiner Ansicht nach auch dazu. Ich kann nicht sagen, dass er schlecht ist und es gibt mit Sicherheit auch viele SängerInnen die eine viel schlechtere Stimme vorweisen aber überzeugt hat mich weder Stimme noch der Showauftritt, der zwar fehlerfrei stattgefunden hat aber mehr auch nicht. Akzente setzen konnte er nicht. Aber ich sehe die Show immer wieder gerne und wurde sogar positiv überrascht. Ich habe den deutschen Beitrag nämlich schlechter eingeschätzt, als er abgeschnitten hat. Ich dachte vor der Show, dass wir wieder den letzten Platz erreichen. Man kann über Raab denken, was man möchte aber erfolgreicher , wenn vielleicht auch nicht zwingend besser in der Qualität, war er allemal. Vielleicht hätten wir einen ruhigen unauffälligen Vertreter bzw. eine Vertreterin wählen sollen. Am Ende ist man immer schlauer und es wird sich meiner Ansicht nach nächstes Jahr nichts ändern. Wir müssen ja durch die Qualifikationssmühle nicht gehen, da wir zu den Geberländern des ESC gehören und somit eine Wild Card besitzen. Ohne diese könnte ich mir vorstellen, dass der deutsche Beitrag schon im 1/2 Finale gescheitert wäre.
      à propos "Geberland": was würde eigentlich passieren, wenn "wir" mal damit aussetzten .... ????? :roll: Einfach mal, um darüber nachzudenken, welcher Sinn bzw UNsinn dahinter steckt ...

      Ketzterisch, ich weiß .... :cool:
      Dann müssten wir uns qualifizieren, was mich persönlich genausowenig stören würde wie die Tatsache, dass wir automatisch jedes Jahr dabei sind.

      Ralf2001 schrieb:

      Dieser Beitrag als Geberland beläuft sich so auf 400T€, selbst wenn natürlich noch die reinen Übertragungskosten dazu kommen, ist dieser Beitrag für die Vielzahl an Sendungen zum und um den ESC lächerlich gering.

      Eine Volksmusikshow am Samstag Abend kostet schon weit über 1 Mio.
      Den Betrag kannte ich nicht, weil ich ihn nicht nachgegoogelt habe. 400.000 Euro sind in der Tat eine lachhaft geringe Summe gemessen an dem Vergleich der Volksmusiksendung, die meiner Ansicht nach, wenn es um eine Helene Fischer Show beispielsweise geht, sicherlich noch höher als 1 Million Euro liegt oder denken wir an Wetten dass, was sicherlich auf das Jahr gerechnet - inclusvie Honorar für den Moderator - nicht gerade günstig war.

      DM always soothe my soul schrieb:

      Vielleicht sollten wir einfach mal ganz radikal rangehen: Wir schicken Miss Germany und es gibt 3 Minuten lang



      keinen Ton. X/ :sleeping:

      Vielleicht verstehen ja einige die Message dahinter: Wir haben eben nichts zu sagen. Ehrlich.
      Das wäre in der Tat mal cool oder sie summt nur 3 Minuten.
    • Damaged People schrieb:

      HisSister schrieb:

      Damaged People schrieb:

      Überzeugen konnte mich die wenigsten Titel. Auch der Siegertitel wird vermutlich in ein paar Wochen in Vergessenheit geraten sein aber mir hat dieser Titel gefallen, weil er gegen den gängigen Mainstreamstrom
      schwimmt. Es sind leider immer wieder überwiegend 08/15 radiokompatible Songs dabei, die austauschbar sind und eine sehr geringe Haltbarkeitsdauer haben. Der Song aus Deutschland gehört meiner Ansicht nach auch dazu. Ich kann nicht sagen, dass er schlecht ist und es gibt mit Sicherheit auch viele SängerInnen die eine viel schlechtere Stimme vorweisen aber überzeugt hat mich weder Stimme noch der Showauftritt, der zwar fehlerfrei stattgefunden hat aber mehr auch nicht. Akzente setzen konnte er nicht. Aber ich sehe die Show immer wieder gerne und wurde sogar positiv überrascht. Ich habe den deutschen Beitrag nämlich schlechter eingeschätzt, als er abgeschnitten hat. Ich dachte vor der Show, dass wir wieder den letzten Platz erreichen. Man kann über Raab denken, was man möchte aber erfolgreicher , wenn vielleicht auch nicht zwingend besser in der Qualität, war er allemal. Vielleicht hätten wir einen ruhigen unauffälligen Vertreter bzw. eine Vertreterin wählen sollen. Am Ende ist man immer schlauer und es wird sich meiner Ansicht nach nächstes Jahr nichts ändern. Wir müssen ja durch die Qualifikationssmühle nicht gehen, da wir zu den Geberländern des ESC gehören und somit eine Wild Card besitzen. Ohne diese könnte ich mir vorstellen, dass der deutsche Beitrag schon im 1/2 Finale gescheitert wäre.
      à propos "Geberland": was würde eigentlich passieren, wenn "wir" mal damit aussetzten .... ????? :roll: Einfach mal, um darüber nachzudenken, welcher Sinn bzw UNsinn dahinter steckt ...
      Ketzterisch, ich weiß .... :cool:
      Dann müssten wir uns qualifizieren, was mich persönlich genausowenig stören würde wie die Tatsache, dass wir automatisch jedes Jahr dabei sind.

      Ralf2001 schrieb:

      Dieser Beitrag als Geberland beläuft sich so auf 400T€, selbst wenn natürlich noch die reinen Übertragungskosten dazu kommen, ist dieser Beitrag für die Vielzahl an Sendungen zum und um den ESC lächerlich gering.

      Eine Volksmusikshow am Samstag Abend kostet schon weit über 1 Mio.
      Den Betrag kannte ich nicht, weil ich ihn nicht nachgegoogelt habe. 400.000 Euro sind in der Tat eine lachhaft geringe Summe gemessen an dem Vergleich der Volksmusiksendung, die meiner Ansicht nach, wenn es um eine Helene Fischer Show beispielsweise geht, sicherlich noch höher als 1 Million Euro liegt oder denken wir an Wetten dass, was sicherlich auf das Jahr gerechnet - inclusvie Honorar für den Moderator - nicht gerade günstig war.

      DM always soothe my soul schrieb:

      Vielleicht sollten wir einfach mal ganz radikal rangehen: Wir schicken Miss Germany und es gibt 3 Minuten lang



      keinen Ton. X/ :sleeping:

      Vielleicht verstehen ja einige die Message dahinter: Wir haben eben nichts zu sagen. Ehrlich.
      Das wäre in der Tat mal cool oder sie summt nur 3 Minuten.
      JO! Das wär geil! Dannn gewinnen wir endlich mal wieder! :lol: :lol: :lol:
      Man kann im Leben auf vieles verzichten.
      Aber nicht auf Katzen und Literatur.


      sieh mal an: krtextinform.de :wave:
    • HisSister schrieb:

      Damaged People schrieb:

      HisSister schrieb:

      Damaged People schrieb:

      Überzeugen konnte mich die wenigsten Titel. Auch der Siegertitel wird vermutlich in ein paar Wochen in Vergessenheit geraten sein aber mir hat dieser Titel gefallen, weil er gegen den gängigen Mainstreamstrom
      schwimmt. Es sind leider immer wieder überwiegend 08/15 radiokompatible Songs dabei, die austauschbar sind und eine sehr geringe Haltbarkeitsdauer haben. Der Song aus Deutschland gehört meiner Ansicht nach auch dazu. Ich kann nicht sagen, dass er schlecht ist und es gibt mit Sicherheit auch viele SängerInnen die eine viel schlechtere Stimme vorweisen aber überzeugt hat mich weder Stimme noch der Showauftritt, der zwar fehlerfrei stattgefunden hat aber mehr auch nicht. Akzente setzen konnte er nicht. Aber ich sehe die Show immer wieder gerne und wurde sogar positiv überrascht. Ich habe den deutschen Beitrag nämlich schlechter eingeschätzt, als er abgeschnitten hat. Ich dachte vor der Show, dass wir wieder den letzten Platz erreichen. Man kann über Raab denken, was man möchte aber erfolgreicher , wenn vielleicht auch nicht zwingend besser in der Qualität, war er allemal. Vielleicht hätten wir einen ruhigen unauffälligen Vertreter bzw. eine Vertreterin wählen sollen. Am Ende ist man immer schlauer und es wird sich meiner Ansicht nach nächstes Jahr nichts ändern. Wir müssen ja durch die Qualifikationssmühle nicht gehen, da wir zu den Geberländern des ESC gehören und somit eine Wild Card besitzen. Ohne diese könnte ich mir vorstellen, dass der deutsche Beitrag schon im 1/2 Finale gescheitert wäre.
      à propos "Geberland": was würde eigentlich passieren, wenn "wir" mal damit aussetzten .... ????? :roll: Einfach mal, um darüber nachzudenken, welcher Sinn bzw UNsinn dahinter steckt ...Ketzterisch, ich weiß .... :cool:
      Dann müssten wir uns qualifizieren, was mich persönlich genausowenig stören würde wie die Tatsache, dass wir automatisch jedes Jahr dabei sind.

      Ralf2001 schrieb:

      Dieser Beitrag als Geberland beläuft sich so auf 400T€, selbst wenn natürlich noch die reinen Übertragungskosten dazu kommen, ist dieser Beitrag für die Vielzahl an Sendungen zum und um den ESC lächerlich gering.

      Eine Volksmusikshow am Samstag Abend kostet schon weit über 1 Mio.
      Den Betrag kannte ich nicht, weil ich ihn nicht nachgegoogelt habe. 400.000 Euro sind in der Tat eine lachhaft geringe Summe gemessen an dem Vergleich der Volksmusiksendung, die meiner Ansicht nach, wenn es um eine Helene Fischer Show beispielsweise geht, sicherlich noch höher als 1 Million Euro liegt oder denken wir an Wetten dass, was sicherlich auf das Jahr gerechnet - inclusvie Honorar für den Moderator - nicht gerade günstig war.

      DM always soothe my soul schrieb:

      Vielleicht sollten wir einfach mal ganz radikal rangehen: Wir schicken Miss Germany und es gibt 3 Minuten lang



      keinen Ton. X/ :sleeping:

      Vielleicht verstehen ja einige die Message dahinter: Wir haben eben nichts zu sagen. Ehrlich.
      Das wäre in der Tat mal cool oder sie summt nur 3 Minuten.
      JO! Das wär geil! Dannn gewinnen wir endlich mal wieder! :lol: :lol: :lol:
      Es wäre auf jeden Fall einmal etwas völlig anderes, etwas, wo man nicht mit rechnet. Die Nonsensnummern vom Raab kann man, muss man aber nicht mögen aber Guildo Horn war auf jeden Falle eine Bereicherung und weit vorne wie Raab selber ja auch.
    • Damaged People schrieb:

      Australien ist ganz klar ein europäischer Staat. Schliesslich haben
      die Briten das Land seinerzeit entdeckt :lol: :lol: :lol: :lol:
      Australien hat viele Fans, die das Spektakel jährlich verfolgen, deshalb auch die dritte Teilnahme dieses Jahr.
      DM 19.06.1993 Leipzig / 15.09.1998 Prag / 19.09.1998 Berlin / 20.09.1998 Erfurt / 10.10.1998 Leipzig / 06.09.2001 Berlin / 09.09.2001 Leipzig / 13.01.2006 Dresden / 21.01.2006 Düsseldorf / 24.01.2006 Erfurt / 28.06.2006 Berlin / 12.07.2006 Berlin / 15.07.2006 Leipzig / 06.10.2008 Berlin / 08.06.2009 Leipzig / 10.06.2009 Berlin / 27.02.2010 Düsseldorf / 11.06.2013 Leipzig / 01.12.2013 Erfurt / 22.06.2017 Berlin
      DG 15.11.2003 Magdeburg