SPIRIT - das neue Album

Das 14. Studioalbum von Depeche Mode.

Amazon Mediamarkt (+ Pin)

Stephen King

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich mochte die Bill Hodges Triologie sehr gerne. Und Doctor Sleep gehört für mich zu meinen liebsten in den letzten Jahren.

      Ansonsten ist und bleibt ES mein absoluter Favorit. Keiner kann so gut zwischenmenschliche Geschichten erzählen wie Stephen King. Ich hoffe wirklich, dass der neue Film dem Buch annähernd gerecht wird und nicht bloße Effekthascherei bleibt.



      Hat jemand auch die Hörbücher mit David Nathan gehört? Wenn ich könnte, würde ich den Mann glatt dafür heiraten. :thumbup:
    • Als Vorbereitung zum Film lese ich ES gerade in englischer Originalfassung. Auf Deutsch hatte ich damals die gekürzte Fassung gelesen.

      Wenn man die üblichen Quellen im Internet so abgrast und sich den Trailer genau anschaut, merkt man, dass hier mit viel Liebe zum Detail gearbeitet wurde.
      Der Kameramann ist auf jeden Fall ein Meister seines Fachs, was dem Film sicher nicht schadet.

      Hier der Trailer zur Spike TV Serie The Mist - Der Nebel, einer meiner Lieblings King Kurzgeschichten.



      Die Darabont Verfilmung fand ich damals super. Vor allen Dingen in der Schwarz Weiß Version.
      Mal schauen, ob die Serie da mithalten kann.
    • Oh, von der Serie hatte ich noch gar nichts gehört. Bin ich ja mal gespannt, ob die auch nach Deutschland kommen wird. Ist die erste Verfilmung denn empfehlenswert? Bin da immer etwas vorsichtig, nicht alle Adaptionen fand ich bisher wirklich gut.

      Die Arena war ein tolles Buch. Die erste Staffel der Serie (Under the Dome) fand ich trotz gravierender Abweichungen zur Vorlage gar nicht übel. Die zweite Staffel war dann aber nix mehr, auch aufgrund der hinzukommenden Schauspieler, deren Rollen ich als sehr flach empfand. Hab nur zwei Folgen geschaut, dann war das Thema für mich durch.

      Ich würde mich jedoch sehr über eine Verfilmung von Doctor Sleep freuen.
    • Der Film The Mist / Der Nebel wurde von Frank Darabont verfilmt. Andere King Verfilmungen von ihm sind Die Verurteilten und The Green Mile. Alle drei sind ihm meiner Meinung nach sehr gelungen und fangen die Stimmung der Vorlage gut ein. Letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, zumindest gehe ich davon aus, dass jemand, der The Mist gelesen hat und den Film schaut nicht mega enttäuscht sein wird, weil er etwas ganz anderes erwartet hat. Darabont nimmt sich bei The Mist aber seine Freiheiten. Mehr will ich nicht verraten. Und wie bereits erwähnt, am besten die Schwarz Weiß Version schauen, denn das war die Version, die Darabont im Kino haben wollte. Der Film lehnt sich von der Machart an die Werke von Jack Arnold / Roger Corman aus den 50ern und 60ern an.
    • Hmm, für mich war gedanklich die Rolle des Revolvermanns immer auf Clint Eastwood gemünzt, Jake war in meinen Gedanken jemand wie der junge Haley Joel Osment und Eddie kein geringerer als Charlie Sheen.

      Ich kann mich nur langsam an den Gedanken gewöhnen, das Roland von Idris Elba gespielt wird.

      Ich hoffe allerdings auch, das es nicht nur ein Actionspektaktel wird.
      Es gibt so viele interessante Elemente in dem Buch, die Türen, der Turm an sich und die Verbindung zu anderen King-Werken (The stand, Insomnia usw).

      Intelligente Sätze zu verfassen ist gar nicht so einfach.
      Nur ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!
    • Also wenn es um Referenzen auf Kings andere Stories geht, da gab es im Trailer schon 2 Dinge
      (Disclaimer: Der dunkle Turm Zyklus ist von mir (noch) nicht gelesen worden)



      reasonman schrieb:

      Hmm, für mich war gedanklich die Rolle des Revolvermanns immer auf Clint Eastwood gemünzt....
      In der The Mist Verfilmung malt der Hauptdarsteller Bilder (ich glaube für Buchcover oder Comics)
      Nicht nur mir war da etwas aufgefallen...

      imgur.com/gallery/EZ3UPKC

      Die Person auf dem Gemälde könnte eindeutig von einem Clint Eastwood Filmplakat stammen. ;) Gemeint ist aber wohl wer anders. (Roland)
    • Ich kenne ein paar Turmjunkies. Hatte mir damals das allererste Buch gekauft (Schwarz), als es raus kam. Und im Gegensatz zu den anderen King Büchern sprang der Funke gar nicht über. Ich war ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht und habe mittendrin aufgehört. Das war mir vorher noch nie passiert.
      (Obwohl ich die "Fantasy" Bücher von King damals cool fand (Die Augen des Drachen / Talisman)
      Aber ich spiele mit dem Gedanken, den Zyklus trotzdem zu lesen. Aber dann auf englisch. Lese derzeit It, danach kommt the Stand. Das dauert aber etwas länger und irgendwie kann ich nicht mehr so lange am Stück lesen.
      Das ich es bis zum Film Release von The Dark Tower schaffe, ist daher eher unwahrscheinlich.
    • bassline8 schrieb:

      Ich kenne ein paar Turmjunkies. Hatte mir damals das allererste Buch gekauft (Schwarz), als es raus kam. Und im Gegensatz zu den anderen King Büchern sprang der Funke gar nicht über. Ich war ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht und habe mittendrin aufgehört. Das war mir vorher noch nie passiert.
      ging mir damals, vor über 20 jahren genauso. hab auch nicht vor, es mir nochmal anzutun. king ist für mich zwar der größte, aber alles muss ich auf krampf mir dann auch nicht antun.
      Wes : 'Adrien and Jens - Action!!!' :o
    • Reasi, kann ich mir gut vorstellen, dass einem die Darsteller sehr gewöhnungsbedürftig erscheinen, wenn man das über Jahre gelesen hat. Ich bin bisher leider auch nicht an den Turm-Zyklus rangekommen, kenne aber die meisten Bücher, wie The Stand, wo es jede Menge Bezüge gibt. Und selbst ich finde die Besetzung erst mal gewöhnungsbedürftig.

      Geht mit aber mit den meisten Buch-Verfilmungen so. Außer bei Harry Potter, hüstel. :cool:

      Ich wollte letztens dem Zyklus eigentlich noch mal 'ne Chance geben. Derzeit bin ich aber eher auf dem Hörbücher-Trip, weil ich die immer und überall nutzen kann. Leider sind die aber nicht von David Nathan eingelesen worden und der Sprecher sagt mir echt nicht zu. Bin auch nur semi begeistert, wenn King selbst liest. Von daher werd ich wohl dann doch mal in die Bibliothek stapfen und es mir da holen, wenn ich mal viel Zeit hab.
    • Was mich bisher wundert, ist dass man das Stottern von Bill in den Trailern bisher nicht hört. Ich hoffe ernsthaft, dass das nicht abgeändert wurde.

      Der Film wird ja auch wieder ein Zweiteiler, der erste Teil spielt dieses Mal aber wohl in den 80ern, der zweite wird dann in der Gegenwart sein.

      Jedenfalls freue ich mich schon auf den Kinostart.
    • Ich habe auf Reddit gelesen, dass das Stottern im Film vorhanden sein soll und nur die Trailerszenen ohne gedreht wurden, um nicht für Zuviel Verzögerung im Schnitt zu sorgen. Trailer sind ja heute flott geschnitten, und ein stottern zieht Dialoge in die Länge. Für mich würde es aber auch klappen, wenn er wie manche Menschen nur stottert, wenn es sehr aufgeregt ist. Bis jetzt gefällt es mir sehr gut, was vom Film zu sehen war.