SPIRIT - das neue Album

Das 14. Studioalbum von Depeche Mode.

Amazon Mediamarkt (+ Pin)

Ticketkauf bei Eventim

    • Ticketkauf bei Eventim

      Hallo zusammen,

      irgendwie ärgere ich mich gerade ziemlich über Eventim. Denn als der Verkauf über Eventim gestartet ist, war ich natürlich sofort online, um die heißbegehrten Tickets zu bekommen. Leider waren für Gelsenkirchen keine FOS1 Tickets mehr zu bekommen. Also gut, nehme ich halt die teuersten Sitzplatzkarten. Und WO SITZE ICH JETZT? In der hintersten letzten Ecke. Na super, Danke schön. In Köln hatten wir quasi direkt im Nebenblock Stehplatzkarten, welche ca 30 Euro günstiger waren, als die Karten jetzt.

      Aus dem Grunde habe ich nun bei Eventim noch einmal reingeschaut, ob sich irgendwie zwischenzeitlich der Preis der Tickets geändert hat. Und siehe da, es gibt wieder FOS1 Karten. Da habe ich nun sofort zugegriffen :) Aber wenn ich die Preise der anderen Sitzplatzkarten sehe und wo es nun noch Sitzplätze gibt, die wesentlich näher an der Bühne sind, muss ich sagen, dass es mich tierisch ärgert und es mir eine Lehre ist. Ich werde so lange im Vorfeld keine Karten mehr kaufen. Da bezahlt man so viel Geld für Karten und Eventim sucht einem die besten Plätze raus....ist schon klar :(
    • Eventim ist das perfekte Beispiel dafür, warum Anbietervielfalt begrüßenswert ist.

      Null Service, null Rückgaberechte, hohe Gebühren und eine Bestplatzbuchung die so funktioniert, dass die Karten die eventim am unattraktivsten findet, zuerst in den Verkauf gehen. Ist halt das beste für eventim. Und eventim interessiert sich nur für eventim. So ist das leider.
      Spoiler anzeigen

      Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
      es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.
      Johann Wolfgang von Goethe - Faust 1

    • Handelt sich zwar nicht um Depeche Mode aber für das Konzert von Celine Dion in Berlin
      gibt es Glückstickets. Man ist gezwungen 2 Tickets zu kaufen und weiß nicht, wo man sitzen
      wird. Bei 99 Euro pro Karte kann das ein Platz vorne sein aber auch hinten, im Unterrang oder
      Oberrang aber auch seitlich zur Bühne.

      Orginal Wortlaut von Eventim auf deren HP.

      Bitte beachten Sie für das „Glücksticket“ folgende Bedingungen des Veranstalters:

      Die Plätze des „Glückstickets“ können sich in der gesamten
      Veranstaltungsstätte befinden, d.h. auch seitlich der Bühne, im Ober-
      und Unterrang. Die genauen Plätze erfahren Sie am Veranstaltungstag.
      • Die Anzahl der Tickets ist auf zwei (2) pro Kunde beschränkt.
      • Die „Glückstickets“ werden ausschließlich paarweise verkauft.

      Die „Glückstickets“ werden am Veranstaltungstag vor Ort für Sie
      hinterlegt und können nur gegen Vorlage Ihres Ausweises und der
      Ordernummer ausgehändigt werden.
      • Sie müssen Ihre „Glückstickets“ persönlich zusammen mit Ihrem Gast abholen.

      Der Veranstalter wird strenge Maßnahmen gegen den Schwarzmarktverkauf
      unternehmen, um sicherzustellen, dass die „Glückstickets“ an Céline Dion
      Fans gehen und nicht auf dem Wiederverkaufsmarkt mit deutlich höheren
      Preisen verkauft werden.
      • Sofern der Veranstalter einen

      Wiederverkauf oder eine Weitergabe der Tickets feststellt, werden diese
      unverzüglich entwertet und damit ungültig. Sie sind in diesem Falle
      nicht berechtigt, eine Rückerstattung zu verlangen.



      Quelle: Eventim >>> eventim.de/tickets.html?affili…&includeOnlybookable=true


      Das ist auch eine Sache, die ich persönlich als dämlich betrachte. Ich will nicht zu Celine Dion aber wenn ich es wollte, bestimme ich a) selber ob ich 1 oder 2 Karten kaufe und b) wo ich sitze.
    • Damaged People schrieb:

      Das ist auch eine Sache, die ich persönlich als dämlich betrachte. Ich will nicht zu Celine Dion aber wenn ich es wollte, bestimme ich a) selber ob ich 1 oder 2 Karten kaufe und b) wo ich sitze.
      Glückstickets für Eventim. Die warten ab bis alle Sahneschnittchen abverkauft sind, und dann erhälst Du aus der Resterampe die Armenspeisung.
      Spoiler anzeigen

      Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
      es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.
      Johann Wolfgang von Goethe - Faust 1

    • Violated Jesus schrieb:

      Damaged People schrieb:

      Das ist auch eine Sache, die ich persönlich als dämlich betrachte. Ich will nicht zu Celine Dion aber wenn ich es wollte, bestimme ich a) selber ob ich 1 oder 2 Karten kaufe und b) wo ich sitze.
      Glückstickets für Eventim. Die warten ab bis alle Sahneschnittchen abverkauft sind, und dann erhälst Du aus der Resterampe die Armenspeisung.
      Aber seien wir ehrlich. Bei solchen Aktionen, dürfte keiner Karten kaufen. Okay, mich interessiert Madame Dion nicht aber ich wäre , wenn Interesse bestände zwei Tix zu nehmen und sitze dann möglicherweise in einem Block auf der anderen Seite ganz oben und zahle genauso 99 Euro pro Tix wie derjenige, der in Reihe 1 direkt vor der Bühne sitzt. Das sollten sie mal immer einführen. Dann spare ich mir sehr viel Geld, da ich dann nicht mehr auf Konzerte gehen würde.
    • Anne schrieb:

      Die "Bestplatzbuchung" bei eventim heißt immer: gegenüber der Bühne, egal, wie groß die Location ist
      - somit hat man den besten Überblick auf das Geschehen, da alles im Blick (Ironie aus)
      Ist aus der Sicht des Hausmeisters absolut nachvollziehbar.

      Violated Jesus schrieb:

      Eventim ist das perfekte Beispiel dafür, warum Anbietervielfalt begrüßenswert ist.

      Null Service, null Rückgaberechte, hohe Gebühren und eine Bestplatzbuchung die so funktioniert, dass die Karten die eventim am unattraktivsten findet, zuerst in den Verkauf gehen. Ist halt das beste für eventim. Und eventim interessiert sich nur für eventim. So ist das leider.
      Rückgaberecht bei Konzertkarten - bei welchem Veranstalter bzw. Vermittler siehst du das denn?

      Damaged People schrieb:

      Handelt sich zwar nicht um Depeche Mode aber für das Konzert von Celine Dion in Berlin
      gibt es Glückstickets. Man ist gezwungen 2 Tickets zu kaufen und weiß nicht, wo man sitzen
      wird. Bei 99 Euro pro Karte kann das ein Platz vorne sein aber auch hinten, im Unterrang oder
      Oberrang aber auch seitlich zur Bühne.

      Orginal Wortlaut von Eventim auf deren HP.

      Bitte beachten Sie für das „Glücksticket“ folgende Bedingungen des Veranstalters:

      Die Plätze des „Glückstickets“ können sich in der gesamten
      Veranstaltungsstätte befinden, d.h. auch seitlich der Bühne, im Ober-
      und Unterrang. Die genauen Plätze erfahren Sie am Veranstaltungstag.
      • Die Anzahl der Tickets ist auf zwei (2) pro Kunde beschränkt.
      • Die „Glückstickets“ werden ausschließlich paarweise verkauft.

      Die „Glückstickets“ werden am Veranstaltungstag vor Ort für Sie
      hinterlegt und können nur gegen Vorlage Ihres Ausweises und der
      Ordernummer ausgehändigt werden.
      • Sie müssen Ihre „Glückstickets“ persönlich zusammen mit Ihrem Gast abholen.

      Der Veranstalter wird strenge Maßnahmen gegen den Schwarzmarktverkauf
      unternehmen, um sicherzustellen, dass die „Glückstickets“ an Céline Dion
      Fans gehen und nicht auf dem Wiederverkaufsmarkt mit deutlich höheren
      Preisen verkauft werden.
      • Sofern der Veranstalter einen
      Wiederverkauf oder eine Weitergabe der Tickets feststellt, werden diese
      unverzüglich entwertet und damit ungültig. Sie sind in diesem Falle
      nicht berechtigt, eine Rückerstattung zu verlangen.



      Quelle: Eventim >>> eventim.de/tickets.html?affili…&includeOnlybookable=true


      Das ist auch eine Sache, die ich persönlich als dämlich betrachte. Ich will nicht zu Celine Dion aber wenn ich es wollte, bestimme ich a) selber ob ich 1 oder 2 Karten kaufe und b) wo ich sitze.
      Da Celine Dion sicherlich von 80 - 280 € kostet.... kann man bei so einer Karte ehrlich gesagt fast nix falsch machen....
      Dancing with tears in my eyes
      Living out a memory of a love that died...
    • Damaged People schrieb:

      Aber seien wir ehrlich. Bei solchen Aktionen, dürfte keiner Karten kaufen. Okay, mich interessiert Madame Dion nicht aber ich wäre , wenn Interesse bestände zwei Tix zu nehmen und sitze dann möglicherweise in einem Block auf der anderen Seite ganz oben und zahle genauso 99 Euro pro Tix wie derjenige, der in Reihe 1 direkt vor der Bühne sitzt. Das sollten sie mal immer einführen. Dann spare ich mir sehr viel Geld, da ich dann nicht mehr auf Konzerte gehen würde.
      Ja. Bei solchen Aktionen darf man einfach nicht mitmachen. Und zum Glück verkaufen die ganzen kleinen Künstler auch meistens noch auf anderen Kanälen ihre Tickets. Für Forced to Mode, Extrabreit, Threshold etc. hab ich noch nie Tickets bei eventim kaufen müssen.
      Spoiler anzeigen

      Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
      es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.
      Johann Wolfgang von Goethe - Faust 1

    • Blackfield schrieb:

      Rückgaberecht bei Konzertkarten - bei welchem Veranstalter bzw. Vermittler siehst du das denn?
      Aus der Veranstaltersicht ist das Zusatzangebot einer Versicherung natürlich deutlich lukrativer. Bei Kölntickets ist diese Versicherung übrigens immer schon im Ticketpreis inklusive.

      Immerhin gibt es ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ohne Angabe von Gründen. Damit lässt sich zumindest dann etwas anfangen, wenn man bei eventim und Co. Tickets geschossen hat, die in der allerletzten Reihe via Bestplatzwahl zugewiesen wurden.
      Spoiler anzeigen

      Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
      es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.
      Johann Wolfgang von Goethe - Faust 1

    • Blackfield schrieb:

      Anne schrieb:

      Die "Bestplatzbuchung" bei eventim heißt immer: gegenüber der Bühne, egal, wie groß die Location ist
      - somit hat man den besten Überblick auf das Geschehen, da alles im Blick (Ironie aus)
      Ist aus der Sicht des Hausmeisters absolut nachvollziehbar.

      Violated Jesus schrieb:

      Eventim ist das perfekte Beispiel dafür, warum Anbietervielfalt begrüßenswert ist.

      Null Service, null Rückgaberechte, hohe Gebühren und eine Bestplatzbuchung die so funktioniert, dass die Karten die eventim am unattraktivsten findet, zuerst in den Verkauf gehen. Ist halt das beste für eventim. Und eventim interessiert sich nur für eventim. So ist das leider.
      Rückgaberecht bei Konzertkarten - bei welchem Veranstalter bzw. Vermittler siehst du das denn?

      Damaged People schrieb:

      Handelt sich zwar nicht um Depeche Mode aber für das Konzert von Celine Dion in Berlin
      gibt es Glückstickets. Man ist gezwungen 2 Tickets zu kaufen und weiß nicht, wo man sitzen
      wird. Bei 99 Euro pro Karte kann das ein Platz vorne sein aber auch hinten, im Unterrang oder
      Oberrang aber auch seitlich zur Bühne.

      Orginal Wortlaut von Eventim auf deren HP.

      Bitte beachten Sie für das „Glücksticket“ folgende Bedingungen des Veranstalters:

      Die Plätze des „Glückstickets“ können sich in der gesamten
      Veranstaltungsstätte befinden, d.h. auch seitlich der Bühne, im Ober-
      und Unterrang. Die genauen Plätze erfahren Sie am Veranstaltungstag.
      • Die Anzahl der Tickets ist auf zwei (2) pro Kunde beschränkt.
      • Die „Glückstickets“ werden ausschließlich paarweise verkauft.

      Die „Glückstickets“ werden am Veranstaltungstag vor Ort für Sie
      hinterlegt und können nur gegen Vorlage Ihres Ausweises und der
      Ordernummer ausgehändigt werden.
      • Sie müssen Ihre „Glückstickets“ persönlich zusammen mit Ihrem Gast abholen.

      Der Veranstalter wird strenge Maßnahmen gegen den Schwarzmarktverkauf
      unternehmen, um sicherzustellen, dass die „Glückstickets“ an Céline Dion
      Fans gehen und nicht auf dem Wiederverkaufsmarkt mit deutlich höheren
      Preisen verkauft werden.
      • Sofern der Veranstalter einen
      Wiederverkauf oder eine Weitergabe der Tickets feststellt, werden diese
      unverzüglich entwertet und damit ungültig. Sie sind in diesem Falle
      nicht berechtigt, eine Rückerstattung zu verlangen.



      Quelle: Eventim >>> eventim.de/tickets.html?affili…&includeOnlybookable=true


      Das ist auch eine Sache, die ich persönlich als dämlich betrachte. Ich will nicht zu Celine Dion aber wenn ich es wollte, bestimme ich a) selber ob ich 1 oder 2 Karten kaufe und b) wo ich sitze.
      Da Celine Dion sicherlich von 80 - 280 € kostet.... kann man bei so einer Karte ehrlich gesagt fast nix falsch machen....
      Vom Preis her gesehen , da bin ich 100% d´accord mit Dir, kann man nichts falsch machen. 99 Euro sind bei ihr geradezu ein Schnäppchen.

      Mir geht es um's Generelle.

      Stell Dir mal vor, bei DM würde das so gemacht. 99 Euro Einheitspreis und am Tag des Konzertes weißt Du dann , ob Du im Block Y ganz hinten weit oben sitzt oder im Block A dicht an der Bühne oder vielleicht FOS 1 hast oder aber nur den normalen Stehplatzbereich.

      Hier würde das Forum kochen vor Wut :lol: :lol: :lol:
    • Violated Jesus schrieb:

      Damaged People schrieb:

      Aber seien wir ehrlich. Bei solchen Aktionen, dürfte keiner Karten kaufen. Okay, mich interessiert Madame Dion nicht aber ich wäre , wenn Interesse bestände zwei Tix zu nehmen und sitze dann möglicherweise in einem Block auf der anderen Seite ganz oben und zahle genauso 99 Euro pro Tix wie derjenige, der in Reihe 1 direkt vor der Bühne sitzt. Das sollten sie mal immer einführen. Dann spare ich mir sehr viel Geld, da ich dann nicht mehr auf Konzerte gehen würde.
      Ja. Bei solchen Aktionen darf man einfach nicht mitmachen. Und zum Glück verkaufen die ganzen kleinen Künstler auch meistens noch auf anderen Kanälen ihre Tickets. Für Forced to Mode, Extrabreit, Threshold etc. hab ich noch nie Tickets bei eventim kaufen müssen.
      Ich mach da zumindestens nicht mit.

      Okay, wenn Garth Brooks sowas machen würde bei einem Deutschlandgig, würde ich es machen :grins:
    • Violated Jesus schrieb:

      Blackfield schrieb:

      Rückgaberecht bei Konzertkarten - bei welchem Veranstalter bzw. Vermittler siehst du das denn?
      Aus der Veranstaltersicht ist das Zusatzangebot einer Versicherung natürlich deutlich lukrativer. Bei Kölntickets ist diese Versicherung übrigens immer schon im Ticketpreis inklusive.
      Immerhin gibt es ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ohne Angabe von Gründen. Damit lässt sich zumindest dann etwas anfangen, wenn man bei eventim und Co. Tickets geschossen hat, die in der allerletzten Reihe via Bestplatzwahl zugewiesen wurden.
      Leider gilt für Veranstaltungen mit konkretem Termin kein Widerrufsrecht. Wenn man ein Ticket also verbindlich gekauft hat, dann ist eine Rückgabe ausgeschlossen.