SPIRIT - das neue Album

Das 14. Studioalbum von Depeche Mode.

Amazon Mediamarkt (+ Pin)

Kommerzialisierung beim DFB und der Bundesliga oder das Ende des Fussballs wie wir ihn kennen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommerzialisierung beim DFB und der Bundesliga oder das Ende des Fussballs wie wir ihn kennen

      Ich erinnere mich schwach daran, dass in den 1980er Jahren die ARD Sportschau , wenn ich mich nicht irre, gegen 18h00 immer nur 4, 5 Spiele in Ausschnitten bedachte, wenn am Samstag Fussball gespielt wurde oder kam die Sendung gar erst um 19h00? Auf jeden Fall gab es immer eine Übersicht über die Spiele, von denen man nicht in Wort und Bild berichtet hat und Werder kam oft nur, wenn es gegen Bayern ging oder um den Abstiegsk(r)ampf , in den Werder in den 1970er noch (fast) jedes Jahr verwickelt war. Insofern war ich über die Freitagsspiele erfreut. Nicht nur, weil Flutlichtspiele ihren eigenen Reiz haben sondern weil im ZDF über diese - in der Regel - zwei Spiele berichtet wurde.

      Ich habe mich gefreut, wenn auch nur im Pay TV gegen eine hohe Monatsgebühr möglich, zuerst Premiere, jetzt Sky alle Spiele zeigt.

      Alle Spiele? Damit ist ab kommender Saison Schluss.

      45 Spiele werden ausschliesslich im Internet zu sehen sein. Sicher kann man mit einem Fire Stick von Amazon die Spiele dann doch auf dem heimischen Fernseher verfolgen aber egal ob man den Stick anschaffen muss oder einen neuen Fernseher, kommt wieder eine Ausgabe hinzu, zumal mit knapp 30 Euro Monatsbeitrag ein weiteres Abo von Nöten ist und Sky ihre hohen Preise nicht senken wird gleichwohl das Programmangebot schlechte rwird. Schon als die interantionalen Ligen (Frankreich, Italien, Spanien, England) weggefallen sind, gab es ja keine Preisanpassungen zu Gunsten der Kunden. Im Gegenteil, weil die Übertragungsrechte steigen und Personalkosten, wie gerne entschuldigend agumentiert wird, stiegen die Abopreise immer weiter. Ob man so auf einen grünen Zweig kommt, halte ich für ein Gerücht.

      Nun also 45 Spiele nur noch online.

      faz.net/aktuell/sport/fussball…im-internet-15080354.html

      Betroffen sind die Freitagsspiele der ersten Liga sowie die neuen Anstosszeiten am Sonntag (13h30/ 5 Spiele in der Saison) und
      Montag (20h30/ 5 Spiele in der Saison) sowie die Relegationsspiele zur zweiten LIga und der Supercup.

      Auch wenn es "nur" 30 € / Jahr sind, sind es mal wieder 30 Euro mehr. Dazu ein Firestick, denn ausschliesslich auf dem Rechner (Eurosport Player) zu schauen, hätte ich keine Lust. Sofern der Fernseher (Samsung , ca. 7 Jahre alt) überhaupt tauglich ist. HDMI Anschluss ist allerdings vorhanden.

      Wir haben noch keine Situation wie in Spanien, wo man für jedes Spiel eine eigene Übertragungszeit hat. Mir ist bewusst, dass man mehr Fernsehgelder nur erreichen kann, wenn man nicht - wie ganz früher - 9 Spiele zur gleichen Zeit am gleichen Tag stattfinden lässt aber wir haben jetzt mit Freitag (20h30), Samstag (15h30 und 18h30) sowie Sonntags (15h30 und 18h00 sowie 5 Spiele in der Saison um 13h30) und Montags an fünf Spieltagen schon 5 (an 5 Spieltagen sogar 7) unterschiedliche Anstosszeiten.

      Freitag (2. Liga/1. Liga) sowie der Samstag, Sonntag und Montag gibt es Fussball wie auch am Dienstag und Mittwoch (CL) und Donnertag (Europa League). Irgendwann dürfte das Fass überlaufen.

      Ich frage mich schon lange, warum nicht wie in den Nachbarländern Frankreich aber auch England, Spanien und Italien die Liga nicht auf 20 Teams aufgestockt wird, was in der 3. Liga ja der Fall ist. Ob wir eine bessere Qualtität dann erreichen? Ich glaube nicht aber mit 1 Spiel pro Spieltag mehr könnte man meiner Ansicht nach auch höherere Fernsehgelder generieren , viel höhere vermutlich, wobei es dann vermutlich Sinn machen würde, das zusätzliche Spiel eine eigene Sendezeit zu geben.

      Wie dem auch sei. Der Kommerz schlägt den Verstand. Der Fan ist dem DFB , der DHL, den Vereinen, so meine Meinung, völlig egal. Und würde ein Pay TV Anbieter Freitags um 22h45 spielen wollen und erheblich mehr zahlen, würde es mich nicht verwundern, täte man auf diesen Deal auch eingehen.
    • binaural2002 schrieb:

      mftm schrieb:

      Nur der Fan kann etwas ändern - zuhause bleiben und kein Spiel in TV gucken.
      "Boykott"
      Nur, das ist Utopie! Das sieht man ja an England. Da sind die Preise noch viel höher als bei uns. Und dort sind die Stadien auch nicht leer.
      Der Deutsche, was ich nicht negativ meine sondern einfach sachlich feststelle, ist dafür nicht zu haben. Anderes Beispiel: In Frankreich sollte es Änderungen bei der Rente geben. Traktorfahrer stellten mal eben eine Autobahn dicht und nach 2 Tagen war die angedachte Änderung passé. Hier in Deutschland undenkbar.

      Wenn "nur" jeder 5. bei Sky Anzeige erstatten würde, weil sie nicht mehr das liefern, was versprochen wurde, wobei mir bewusst ist, dass Sky nichts dafür kann, die Freitagsspiele verloren zu haben aber ich mir auch sage, der Kunde kann nichts dafür und wenn ein Vertag abgeschlossen wurde für Summe X, dass ALLE Spiele gezeigt werden, muss Sky m.E. den Preis senken, wenn dies nicht mehr eingehalten wird/nicht mehr eingehalten werden kann, ja wenn nur jeder 5. Anzeige erstatten würde, wäre die Aufmerksamkeit erregt und unter Umständen würde sich was regen. Oder 30-50% kündigen Sky, die Stadien bleiben halbleer aber das wird vermutlich nie passieren.
    • Kommerz wohin man nur sieht. :thumbdown:

      Ist doch dasselbe Thema wie die Ticketpreise bzw. -Vergabe bei DM und anderen Bands. Early entry, premium, Gold, Magenta, whatever... Dieses Exklusivgehabe regt mich so auf.

      Aber der Fan, egal Fußball oder Konzert, zahlt und schweigt. Selbst schuld (da nehme ich mich bei DM nicht aus, wenn auch zähneknirschend).
      Anscheinend geht es uns allen so gut. (?)

      Where's the Revolution?
      Fußball-Gucken sollte für alle möglich sein.
      Our days are never coming back.
    • Mir gefällt die Entwicklung auch nicht: weder die unterschiedlichen Anstoßzeiten noch die unterschiedlichen Pay-TV-Internet-Angebote.

      Habe seit 1991 eine Dauerkarte im Weserstadion und wir sind bislang auch regelmäßig zu Auswärtsspielen gefahren. Durch diese unterschiedlichen Anstoßzeiten, die oft erst einige Wochen vorher bekannt gegeben werden, sind diese Auswärtsfahren sehr schlecht planbar geworden (die Eintrittskarten sind vor Terminbekanntgabe zu bestellen, bei Werder z. B. für die komplette Hinrunde am kommenden Montag). Wir werden also zukünftig nur noch Karten für Spiele bestellen, wo wir dann relativ schnell und unkompliziert hinfahren können.

      Wir hatten aus vorgenannten Gründen bislang kein Sky oder sonstiges Abo abgeschlossen. Wir werden das auch zukünftig nicht tun. Es gibt auch noch Radio oder hin und wieder gucken wir auch Spiele im Irish Pub an.

      Ehrlich gesagt, ist mir das sowieso viel zu viel geworden mit den Fußballübertragungen im Fernsehen. Jeder Mist wird mittlerweile übertragen. Ich gucke auch schon keine normalen Länderspiele mehr an, wenn es um nichts geht.

      Was ich noch sehr schade finde, dass die Profispiele von Werder sich meistens mit den Spielen der U23 überschneiden. Weiß nicht, ob das auch Absicht ist, damit da nicht so viele hingehen (macht eigentlich keinen Sinn, oder?). Würde viel öfter auch zur U23 gehen, was aber durch die Terminüberschneidungen leider nicht möglich ist.

      Die müssen nur aufpassen, dass durch diese Kommerzialisierung und Zerstückelung der Nachwuchs irgendwann fehlt. Es gibt hier auf dem Lande schon jetzt Probleme überhaupt Kinder zum Fußball in die Vereine zu bekommen. Wobei das auch wieder mit der heutigen Schulsituation und dem allgemeinen Überangebot an unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten zu tun hat.
      Lebenslang grün-weiß..... weil wir die Guten sind :D
    • Laetitia schrieb:



      Ehrlich gesagt, ist mir das sowieso viel zu viel geworden mit den Fußballübertragungen im Fernsehen. Jeder Mist wird mittlerweile übertragen. Ich gucke auch schon keine normalen Länderspiele mehr an, wenn es um nichts geht.
      Mittlerweile überträgt man ja schon regelmässig Spiele der 3. Liga, was früher nie der Fall war.

      So gern ich Fussball sehe, kommt es immer öfter vor, dass ich - selbst als Bayern und Dortmund aktiv waren - auf die CL Übertragung verzichtet habe.

      Sky habe ich deswegen genommen, weil ich günstiger komme als in ein Stadion zu gehen. Was mich bei Stadionbesuche stört, ist die Tatsache, dass man sich "bewerben" muss für Karten. Ich denke da jetzt an Werder Bremen, wo ich das erste mal seit über 10 Jahren einfach mal wieder Bock habe mir ein Spiel live anzusehen. Ich habe da jetzt eine Karte bestellt ohne zu wissen, ob ich eine bekomme und wenn ich eine bekomme weiß ich jetzt noch nicht, welche Reihe, welcher Platz mir zugeteilt wird. Das finde ich ehrlich gesagt nicht so schön, dass man sich regestriert und wenn dann mehr Leute eine Karte haben möchten, als vorhandene Karten im Sortiment sind, wird gelost. Aber vielleicht habe ich ja Glück.

      Früher ging mein Vater mit mir öfter ins Weserstadion. Mit Ausnahme der Nordderbys gegen den HSV oder Spitzenspiele gegen die Bayern, haben wir oftmals uns spontan samstags beim Frühstück entschieden. "Hast Du Lust auf Werder?" Ja, hatte ich. Nach dem Frühstück zur Toto Lotto Annahme gefahren, Karte gekauft, nachmittags ins Stadion. Heute undenkbar. Wochen voher muss man sich regestrieren und auf Losglück hoffen bzw. wenn noch regulär Karten in den Verkauf kommen, geht das natürlich nur online und man muss regestriert sein. Auch da steckt schon viel Kommerz drin wie auch beim Merchandising oder mal eben ein Bier trinken, eine Wurst essen. Geht nur mit Werderkarte und EC mitterlweile, wenn ich mich nicht irre. Nur mit Bargeld geht es nicht.

      Irgendwann , um zum Thema zurückzukommen, haben wir (eventuell) den Overkill erreicht wie seinerzeit mit dem Tennis, wo früher alles übertragen wurde, heute die grossen 4 Turniere (Australien, Paris, England, USA) nur noch im Pay TV und der Boom nachgelassen hat. Jener Boom, den Boris und Steffi ausgelöst hatten.

      Nachwuchs fehlt irgendwan. Richtig. Weil viele Vereine ja auch gar nicht mehr auf Nachwuchsarbeit setzen.

      Werder beispielsweise ist die EINZIGE BL Mannschaft mit einer eigenen U23 in der dritten Liga. Viele starten weiter unten oder haben ihre U23 abgemeldet. Wie sagte Völler noch? Brauchen wir nicht ! Und was ist? Leverkusen spielte letztes Jahr gegen den Abstieg.
    • Du hast natürlich Recht, als Nicht-Dauerkarteninhaber oder Nicht-Vereinsmitglied ist das mit dem Kartenerwerb nicht ganz so einfach. Die Wende kam im Prinzip damals mit dem Double. Vorher war das Stadion selten ausverkauft. Ab dem Zeitpunkt sind dort auch mehr Frauen zum Fußball gegangen. War vorher nicht so.

      Evtl. könntest du Tickets über den Weser Kurier kaufen. Die haben dann einen bestimmten Block. Habe es selber aber natürlich noch nicht ausprobiert. Glaube die Kreiszeitung macht das auch.

      Dieses Kartenbezahlsystem ist für jemanden, der nicht regelmäßig ins Stadion geht, natürlich blöd. So gesehen ist die Änderung, dass seit letzter Saison auch mit EC Geldkarte bezahlt werden kann, gut. Für die Stadionkarten musst du ja eine Leihgebühr zahlen. Im Prinzip nur sinnvoll, sich eine Karte anzuschaffen, wenn man öfter im Stadion ist.

      Davon abgesehen, verdienen die an uns im Stadion so gut wie gar nichts. Ich kaufe da echt sehr, sehr selten etwas zu trinken oder zu essen. Das ist ja das Positive an Bremen, dass man drumherum so viele Kneipen hat!

      Was die Übertragungen angeht, ist das natürlich auch blöd, dass man jetzt 2 Abos abschließen muss. Ich glaube, ich würde das nicht machen oder zumindest erstmal abwarten, wie sich die Lage so entwickelt. Vielleicht einigen die sich ja doch noch mit Sky. Und wenn nicht.... es gibt notfalls auch andere Wege über gratis Livestreams ;)
      Lebenslang grün-weiß..... weil wir die Guten sind :D
    • Nach 18 Jahren dann doch das Comeback im Stadion :rolleyes: Habe doch glatt im "Losverfahren" eine
      Karte gegen Bayern erhalten :thumbsup: 8o :fletch: :nlmda: Mein grüner Schal / grüne Mütze ist noch aus dem
      Jahr als König Otto abdankte und ich mit Dad eine Fahrt organisiert durch die Sparkasse nach Minga gemacht
      habe, wo Werder dann verlor und Dortmund Meister wurde.

      Immerhin kann man mittlerweile den EC Card Chip nutzen. Da extra eine Karte aufladen lassen, fände ich blöd.

      Jetzt fehlt nur noch der Heimsieg :lol:
    • Laetitia schrieb:

      Mir gefällt die Entwicklung auch nicht: weder die unterschiedlichen Anstoßzeiten noch die unterschiedlichen Pay-TV-Internet-Angebote.
      Alles nur zur Einnahmesteigerung für die DFL und daran dranhängend die Klubs. Der zerstückelte Bundesligaspieltag ist nur deswegen, nicht weil das wegen CL und EL notwendig wäre. Ohne das "früher ging es auch ohne Freitag und Montag" Totschlagargument zu bringen ;).

      @Damaged People

      Bei Sky kommt der eigentliche Hammer erst nächstes Jahr, falls Du noch Abo hast und die Eurosport Spiele bisher nur als "leichte" aber hinnehmbare Beeinträchtigung des Rundum-versorgt Gefühls siehst. Denn 99,9% sicher ist, dass die EL ab 2018/19 bei Sky komplett wegfällt (weggespart wegen hohen CL Kosten) und wahrscheinlich zu DAZN und RTL Nitro (FreeTV) wandert. In der CL hat Sky zudem 3/4 der Einzelspiele an DAZN verloren, gilt ebenfalls ab Saison 2018/19. DAZN zeigt bisschen über 100 Einzelspiele, Sky gut 30. Mit einem komplizierten Pick System. Definitiv nicht wirst Du alle Spiele deines ggf. Lieblingsklubs bei DAZN oder Sky sehen. Für Rundum-sorglos sind beide zu abonnieren. CL ist dann übrigens ab 18/19 komplett im PayTV bei DAZN und Sky. Kein ZDF mehr. Heißt also für alle Deutschen mit Interesse dran zahlen oder Pech. Aber gut...wie sonst sollen Leute wie Neymar oder Dembele bezahlt werden? :D Wenn nicht auch mit den Abogebühren der Zuschauer. Die diesen Wahnsinn dann direkt mitfinanzieren.

      Fußball, Fußball, Fußball. Es ist traurig. Ja ich geb zu, mich interessiert das nicht die Bohne, allenfalls der Wirtschaftskrimi rund um das Thema und mittlerweile ist es einer. Noch immer scheinen die Deutschen nicht ausgelastet. Wenn Bayern-Pummelsdorf im Juli als Freundschaftsspiel mehr Quote macht wie Tagesschau, liegen die TV Sender leider richtig, wenn sie jeden Fußball Scheiss übertragen. 3. Liga wie Du geschrieben hast gibts ja nun auch schon komplett bei der Telekom. Bald dann vielleicht noch Oberliga? :rolleyes: . Allerdings und das wird dann halt das Spannende...auch für FreeTV Zuschauer sind die schönen Zeiten vorbei, hier heißt es künftig straff bezahlen wenn man die CL sehen will. Mal sehen ob dann immer noch ungebrochene Begeisterung herrscht. Mindestens 10 Euro/Monat bei DAZN oder 20-50 Euro/Monat bei Sky oder für beide zusammen. Spitzenfußballer kosten eben bisschen Geld :D

      Und ab 2018 wird wohl das große Sky Kneipensterben beginnen. Bundesliga eingeschränkt bzw. nicht mehr Freitag, bis Ende 2017 dürfen die Sky Kneipen mit einem Privat Abo des Eurosport Players (30-60 Euro im Jahr) diese noch auf einen Bildschirm streamen. Ab 2018 wirds dann wohl auch spezielle Kneipenabos geben, die wohl kaum ein Wirt wird bezahlen können und wollen, weil viele schon über die Sky Kosten stöhnen. Dann EL bei Sky komplett weg und CL nur noch wenige Einzelspiele. Viele Dienstage, Mittwoche, alle Donnerstage und vermutlich alle Freitage künftig leere Sky Kneipen. Die Hoffnung dass Sky die Privat-und Kneipenpreise bei deutlich weniger Angebot senkt, kann man sich gleich aus dem Kopf schlagen, auch wenn der Gaststättenverband wieder Sturm laufen wird. Denn der Irrsinn ist, Sky zahlt für weniger Live Bundesliga ab dieser Saison statt bisher 490 Millionen Euro im Jahr 880 Millionen Euro/Jahr und für CL wird gerüchtet, dass Sky dort von ca. 70 Millionen Euro auf 120 Millionen Euro hoch ist. Bei nur noch 1/3 der Spiele :lol: Das ist der Aufschlag den Sky zahlen musste, weil 90% der Reichweite wegfällt, denn Sky ist nur in 10% der deutschen Haushalte (DAZN in noch weniger) und ZDF in nahezu 100%. Die EL, die die UEFA immer wie Sauerbier anbieten muss, dürfte Sky nur einen sehr niedrigen Betrag gekostet haben, das fällt kaum ins Gewicht. Heißt...deutlich weniger Fußball bei Sky bei explodierten Kosten. Da kann natürlich nix an den Preisen gemacht werden, allenfalls erhöht :thumbsup: . Insofern werden denk ich die Sky Kneipen nächstes Jahr reihenweise ihre Sky Abos abmelden, wenn es sich nur noch lohnt, Sa und So aufzumachen. Und damit erhöht sich auch der "Druck" auf die Kneipengänger, ein teures Sky Abo abzuschließen. Und damit unmittelbar am Transfer-und Gehaltswahnsinn teilzunehmen. Nämlich als Spender.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Tom70 ()

    • DAZN hat auch nicht alles. Im Prinzip brauchen die Kneipen und Private 3 Abos für Rundumversorgung. Sky, Eurosport, DAZN. Wobei es zu Eurosport und DAZN bisher keine Infos gibt, ob es überhaupt Kneipenabos gibt und dann zu welchen Konditionen. Aber wie gesagt..da die Wirte schon über die Sky Preise stöhnen, wird sich wohl keiner noch ein 2. oder gar 3. Abo reinholen. Nur DAZN und Eurosport und damit vielleicht billiger wie Sky bringt auch nix, da Sky die meisten Bundesligaspiele hat, vor allem den starken Samstag und Sonntag.

      "Traurig"...wie mans nimmt. In Deutschland ist jetzt mit vielen Jahren Verzögerung das angekommen, was in den anderen europ. Fußballnationen Standard ist. Die Rechte sind dort auch aufgeteilt. Die bequeme Rundumversorgung, noch dazu mit bis zu 80% Rabatt wie bei Sky (im Juni gabs Sky Komplett für 15 statt 77 Euro, blanke Not) ist halt vorbei. In England darfste für Sky und BT Sports (viel PL und komplett CL) zusammen an die 100 Euro löhnen...im Monat, nicht im Quartal. Da werden die Fantasiekosten 1:1 auf die Kunden umgelegt. Das geht in Deutschland nicht, deswegen macht hier jeder mit Bundesliga auch Nasse ohne Ende.
    • Tom70 schrieb:

      Laetitia schrieb:

      Mir gefällt die Entwicklung auch nicht: weder die unterschiedlichen Anstoßzeiten noch die unterschiedlichen Pay-TV-Internet-Angebote.
      Alles nur zur Einnahmesteigerung für die DFL und daran dranhängend die Klubs. Der zerstückelte Bundesligaspieltag ist nur deswegen, nicht weil das wegen CL und EL notwendig wäre. Ohne das "früher ging es auch ohne Freitag und Montag" Totschlagargument zu bringen ;).
      @Damaged People

      Bei Sky kommt der eigentliche Hammer erst nächstes Jahr, falls Du noch Abo hast und die Eurosport Spiele bisher nur als "leichte" aber hinnehmbare Beeinträchtigung des Rundum-versorgt Gefühls siehst. Denn 99,9% sicher ist, dass die EL ab 2018/19 bei Sky komplett wegfällt (weggespart wegen hohen CL Kosten) und wahrscheinlich zu DAZN und RTL Nitro (FreeTV) wandert. In der CL hat Sky zudem 3/4 der Einzelspiele an DAZN verloren, gilt ebenfalls ab Saison 2018/19. DAZN zeigt bisschen über 100 Einzelspiele, Sky gut 30. Mit einem komplizierten Pick System. Definitiv nicht wirst Du alle Spiele deines ggf. Lieblingsklubs bei DAZN oder Sky sehen. Für Rundum-sorglos sind beide zu abonnieren. CL ist dann übrigens ab 18/19 komplett im PayTV bei DAZN und Sky. Kein ZDF mehr. Heißt also für alle Deutschen mit Interesse dran zahlen oder Pech. Aber gut...wie sonst sollen Leute wie Neymar oder Dembele bezahlt werden? :D Wenn nicht auch mit den Abogebühren der Zuschauer. Die diesen Wahnsinn dann direkt mitfinanzieren.

      Fußball, Fußball, Fußball. Es ist traurig. Ja ich geb zu, mich interessiert das nicht die Bohne, allenfalls der Wirtschaftskrimi rund um das Thema und mittlerweile ist es einer. Noch immer scheinen die Deutschen nicht ausgelastet. Wenn Bayern-Pummelsdorf im Juli als Freundschaftsspiel mehr Quote macht wie Tagesschau, liegen die TV Sender leider richtig, wenn sie jeden Fußball Scheiss übertragen. 3. Liga wie Du geschrieben hast gibts ja nun auch schon komplett bei der Telekom. Bald dann vielleicht noch Oberliga? :rolleyes: . Allerdings und das wird dann halt das Spannende...auch für FreeTV Zuschauer sind die schönen Zeiten vorbei, hier heißt es künftig straff bezahlen wenn man die CL sehen will. Mal sehen ob dann immer noch ungebrochene Begeisterung herrscht. Mindestens 10 Euro/Monat bei DAZN oder 20-50 Euro/Monat bei Sky oder für beide zusammen. Spitzenfußballer kosten eben bisschen Geld :D

      Und ab 2018 wird wohl das große Sky Kneipensterben beginnen. Bundesliga eingeschränkt bzw. nicht mehr Freitag, bis Ende 2017 dürfen die Sky Kneipen mit einem Privat Abo des Eurosport Players (30-60 Euro im Jahr) diese noch auf einen Bildschirm streamen. Ab 2018 wirds dann wohl auch spezielle Kneipenabos geben, die wohl kaum ein Wirt wird bezahlen können und wollen, weil viele schon über die Sky Kosten stöhnen. Dann EL bei Sky komplett weg und CL nur noch wenige Einzelspiele. Viele Dienstage, Mittwoche, alle Donnerstage und vermutlich alle Freitage künftig leere Sky Kneipen. Die Hoffnung dass Sky die Privat-und Kneipenpreise bei deutlich weniger Angebot senkt, kann man sich gleich aus dem Kopf schlagen, auch wenn der Gaststättenverband wieder Sturm laufen wird. Denn der Irrsinn ist, Sky zahlt für weniger Live Bundesliga ab dieser Saison statt bisher 490 Millionen Euro im Jahr 880 Millionen Euro/Jahr und für CL wird gerüchtet, dass Sky dort von ca. 70 Millionen Euro auf 120 Millionen Euro hoch ist. Bei nur noch 1/3 der Spiele :lol: Das ist der Aufschlag den Sky zahlen musste, weil 90% der Reichweite wegfällt, denn Sky ist nur in 10% der deutschen Haushalte (DAZN in noch weniger) und ZDF in nahezu 100%. Die EL, die die UEFA immer wie Sauerbier anbieten muss, dürfte Sky nur einen sehr niedrigen Betrag gekostet haben, das fällt kaum ins Gewicht. Heißt...deutlich weniger Fußball bei Sky bei explodierten Kosten. Da kann natürlich nix an den Preisen gemacht werden, allenfalls erhöht :thumbsup: . Insofern werden denk ich die Sky Kneipen nächstes Jahr reihenweise ihre Sky Abos abmelden, wenn es sich nur noch lohnt, Sa und So aufzumachen. Und damit erhöht sich auch der "Druck" auf die Kneipengänger, ein teures Sky Abo abzuschließen. Und damit unmittelbar am Transfer-und Gehaltswahnsinn teilzunehmen. Nämlich als Spender.
      Das mit der EL hatte ich noch gar nicht auf dem Plan.

      Ein Kneipensterben wird auf jeden Fall einsetzen. Würden Kneipenbesitzer Eintritt verlangen, dürfte die Kundschaft weniger werden und ein Bier auf 6 Euro zu erhöhen wird auch kaum funtkionieren.

      Das Problem ist generell, dass Fussball heute nur noch Kommerz ist.

      Man könnte auch mehr Geld generieren, täte man, wie in Frankreich, Italien, Spanien und England ; aber auch in unseren dritten Ligen üblich die Beletage wie auch die 2. Liga auf 20 Teams erhöhen. Ein Spiel pro Spieltag mehr täte auch mehr TV Gelder generieren.

      Ich bin nur froh, dass nicht wie in Spanien üblich jedes Spiel seinen eigenen Sendeplatz hat und es "nur" 2 Abos sind, die man abschliessen muss, um alles zu sehen.

      Das wir nicht mehr back to the 60s kommen, wo 9 Spiele am Samstag (seinerzeit , wenn ich mich nicht irre sogar um 17h00) stattgefunden haben, ist mir klar. Ich bin mit der Regelung 2 Flutlichtspiele (Freitags 20h00) und 7 Spiele Samstags (15h30) aufgewachsen. In der Sportschau hieß es dann sinngemäß immer "Bevor wir die Spiele zeigen, ein Blick auf die Spiele, die wir Ihnen nicht in Bild zeigen" und Werder wurde oftmals nicht gezeigt sondern höchstens, wenn die Bayern kamen, es um die Meisterschaft (für den Gegner) oder um den Abstieg (für Werder) ging. Es wurden, wenn ich mich nicht irre, 5 der 7 Spiele in Ausschnitten gezeigt.

      Aber es wird sicherlich noch weiter gestückelt.

      Es wird aber auch viele geben, die nur Sky weiterhin buchen und auf die EL dann auf gut deutsch gesagt "scheißen". Und wenn die neuen Global Player nicht auf ihr Geld kommen, da kaum Leute ein Abo abschliessen dürfte das für diese Anbieter zum Problem werden.

      Eurosportplayer kommt für mich nicht in Frage. Irgendwie könnte ich nichts empfangen gleichwohl ich einen HDMI Platz am TV habe. Das hängt, so mein EDV Gott damit zusammen, dass es irgendwie Probleme mit WLAN bei mir gibt. Internet funzt aber der Stick würde nicht funzen. Meint er zumindestens. 30 Euro + 40 Euro (Stick) umsonst ausgeben? Ohne mich. 30 Euro ausgeben und am PC schauen? Ohne mich.

      Zumal das ja gar nicht zu 100% klappt.

      Gestern. Livestream, so auf FB zu lesen, kam gar nicht zustande und kaum einer konnte Köln vs. HSV sehen. Eurosport lapidar: Entschuldigung.
    • Der ES Player lief Freitag teilweise mangelhaft. "Bundesweiter Ausfall" ist nicht richtig und über Amazon Channels wo ES 2HDxtra läuft, war alles stabil, auch über manch andere Wege. Aber es waren zumindest mehr wie 5 Leute die Probleme hatten, wenn ES sich zu einer Entschädigung bemüßigt sieht. Jetzt haben sie noch paar Wochen Zeit zu üben (ok, liebe HSV Fans, die 2x spielen demnächst, ist nicht so gemeint ;)), bis dann Bayern-Wolfsburg am 22.09. exklusiv bei ES läuft udn die Zugriffszahlen noch höher sein werden.