SPIRIT - das neue Album

Das 14. Studioalbum von Depeche Mode.

Amazon Mediamarkt (+ Pin)

Angepinnt Was lesen wir so...?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Katherine Richards - Der Seidenpalast

      Indien 1857. Eine junge Engländerin heiratet und zieht ins Kolonialreich, wo sie mit der indischen Kultur konfrontiert wird und sich in einen Inder verliebt. Unterdessen tobt der Sepoy-Aufstand.

      Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen und befürchtete aufgund des Titels schlimmen Kitsch. Es ist aber tatsächlich recht gut, wenn auch ein bisschen klischeehaft. Die Autorin hat lange in Indien gelebt. Man bekommt einen sehr sinnlichen Eindruck von dem Land. Im Original heisst das Buch "Fearful Symmetry", was sich auf das Tiger-Gedicht von William Blake bezieht (he, das wollte ich verwenden :mad: ) und gleich ganz anders klingt als "Der Seidenpalast".
      wherever you are, you will always be in my heart
    • Stephen King-Der Turm

      Siebenter und letzter Band der Saga vom DUNKLEN TURM.
      Roland von Gilead, der letzte Revolvermann und sein Ka-tet (Gefolge) auf der Suche nach dem dunklen Turm mit der Mission diesen vor dem Einsturz zu bewahren, da von ihm das Fortbestehen der Welt abhängt.
      Dabei müssen sie durch verdeckte Türen in verschiedenen Welten reisen und treffen dabei sogar auf ihren Schöpfer, Mr. Stephen King persönlich.

      Spannende Story, kann ich nur weiterempfehlen.



    • Kurzbeschreibung
      Detective Sergeant Seamus Moynihan steht vor dem spektakulärsten Fall seiner Karriere. Er hat drei Mordfälle aufzuklären, Männer im besten Alter, die nackt ans Bett gefesselt wurden und am Gift einer der tödlichsten Schlangen der Welt starben. Was steckt dahinter?
      Der Killer hinterlässt jedes Mal eine Botschaft am Tatort. Die Schlange als Instrument der Verführung? Welches Feuer lodert in den Adern des Killers, dass er seine Opfer auf so archaische Weise brutal zu Tode foltert?
      Je mehr Moynihan hinter die wahren Beweggründe des Killers blickt, umso gefährlicher wird es auch für ihn selbst.
      Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum (Friedrich Nietzsche)
    • Anne Holt "In kalter Absicht"

      Kurzbeschreibung
      Seit zwei Tagen hat es kein Lebenszeichen von der kleinen Emilie mehr gegeben. Und dann verschwindet auch der fünfjährige Kim spurlos. Einziger Anhaltspunkt ist Aksel Seier, der vor über 40 Jahren ein kleines Mädchen getötet haben soll. Vor kurzem wurde er überraschend vorzeitig aus der Haft entlassen und niemand weiß, wo er sich jetzt aufhält. Hauptkommissar Stube schaltet die Psychologin Inger Vik in die Ermittlungen ein. Sie soll helfen, den Täter zu finden, bevor er weiteres Unheil anrichten kann.Seit zwei Tagen hat es kein Lebenszeichen von der kleinen Emilie mehr gegeben. Und dann verschwindet auch der fünfjährige Kim spurlos. Einziger Anhaltspunkt ist Aksel Seier, der vor über 40 Jahren ein kleines Mädchen mißbraucht und getötet haben soll. Nach Jahren der Haft hat man ihn später überraschend vorzeitig entlassen. Niemand weiß, wo sich Seier aufhält und wie es ihm nach dem erlittenen Unrecht heute geht. Doch dann taucht der entführte Junge wieder auf: tot, mit einem zerknitterte n Zettel in der Hand - "Du hast bekommen, was du verdienst". Hauptkommissar Stub schaltet die kluge und sensible Inger Vik ein. Die Psychologin soll den Täter finden, bevor er weiteres Unheil anrichten kann Tragische Mißverständnisse und politische Skrupellosigkeit scheinen die Lösung des Falles unmöglich zu machen. Mit Lakonie und großem Feingefühl erzählt Anne Holt von einem zutiefst berührenden Verbrechen.
      ...and the spirit of love is rising within me...


    • Reichsstadt Tremmlingen im 14.Jahrhundert: Hier führt die junge und schöne Tilla als Tochter eines wohlhabenden Kaufherrn ein behütetes Leben. Da stirbt ihr Vater - und verfügt in seinem Testament, dass sein Herz in Santiago de Compostela in der Nähe des Apostels Jakob begraben werden soll. Tillas Bruder schert sich jedoch nicht um den letzten Willen seines Vaters und um dessen Wunsch, seine Tochter mit Damian, dem Sohn des Bürgermeisters, zu verheiraten. Stattdessen zwingt er seine Schwester zur Ehe mit seinem besten Freund, dem ärgsten Feind des Stadtoberhaupts. Doch noch in der Hochzeitsnacht stirbt Tillas ungeliebter Ehemann, und seine Verwandten wollen die junge Witwe in den Wahnsinn treiben. Tilla hat nur eine Chance: Sie muss fliehen! Als Mann verkleidet verlässt sie ihre Heimatstadt - im Gepäck das Herz ihres Vaters. Ihr Ziel heißt Santiago de Compostela ...
      Wenn du traurig bist, dann schau in dein Herz und du wirst erkennen, daß du weinst um das, was dir Freude bereitete.

      *** Khalil Gibran ***
    • Ich wühl mich bekanntlich derzeit durch die großen Werke der Weltliteratur. Ab morgen:



      Ulysses lesen ist wie Bungeejumping. Erst hat man Bedenken. Das Ganze scheint irgendwie zu hoch zu sein. Zu umständlich zu bewerkstelligen. Nix da!
      Das Werk des genialen irischen Autors ist ein Abenteuer, in das sich jeder stürzen sollte. Der Roman spielt am 16. Juni 1904. Der Protagonist, Anzeigenakquisiteur Leopold Bloom, geht -- wie sein Vorgänger Odysseus -- auf die Reise. Allerdings dauert seine nur einen Tag und führt ihn nicht in die weite Welt, sondern in die Abenteuer des Dubliner Alltags. Hier trifft er die unterschiedlichsten Typen u.a. Daedalus, den jungen Lehrer und Schriftsteller, mit dem er am Abend in der Küche philosophiert, unter der Leine mit Mollys Schlüpfern. Molly ist Blooms nicht immer ganz treue Ehefrau. Sie kommt im Schlußkapitel zu Wort. Hier läßt Joyce sie ohne Punkt und Komma auf dem Strom ihres Bewußtseins dahingleiten und setzt damit in der Erzähltradition des 20. Jahrhunderts völlig neue Maßstäbe.

      Achtzehn Episoden lang begleitet Joyce seine Hauptfigur. Stets durchziehen das genial konstruierte Werk offene bzw. verdeckte Anspielungen auf sein antikes Vorbild. Blooms Tag ist voller humorvoller, trauriger und lustvoller Alltagsbegebenheiten. Er zieht durch Zeitungsredaktionen, geht auf eine Beerdigung, kauft Zitronenseife, besucht eine Bekannte, die gerade ein Kind zur Welt bringt, gibt sich heimlichen Sinnesfreuden am Strand hin... Alles wird haargenau erzählt und macht Leopold Bloom zu einem der am detailliertesten beschriebenen Charaktere der Weltliteratur.

      Joyce besitzt ein geniales Gespür für Sprache. Jedes Kapitel hat seine eigene sprachliche Besonderheit, jede Situation ihren eigenen Gestus. Die Komplexität und Beziehungsfülle im Ulysses ist -- auch Ende des 20. Jahrhunderts -- immer noch einmalig. Gönnen Sie sich diese großartige Dichtung! Augen auf und los!
    • Black_Zorro schrieb:

      Habe ich auch gelesen. Sehr zu empfehlen.


      Ja, ich finde es auch richtig gut! Den Nachfolgeband hab ich auch schon hier liegen:




      Kurzbeschreibung
      Ein Mörder, der sein raffiniertes Spiel spielt. Eine Mordserie, die es schon einmal gegeben hat – ein meisterhaftes Buch und viel mehr als ein Kriminalroman. Anne Holt erkundet die Abgründe menschlicher Eitelkeit. Ihr atemberaubender Kriminalroman "In kalter Absicht" brachte der norwegischen Autorin Anne Holt den großen internationalen Durchbruch. Nun stellt sie den zweiten, so subtilen wie spannungsreichen Fall mit Kommissar Yngvar Stubo und der Psychologin Inger Johanne Vik vor, in dem ein Mörder ein raffiniertes Spiel spielt. Zuerst wird eine populäre Talkmeisterin ermordet aufgefunden, kurz darauf die Führerin einer rechstpopulistischen Partei. Beide Leichen wurden bestialisch zugerichtet. Bei seinen Ermittlungen kommt Kommissar Stubo bald der Verdacht, dass er es mit einem biblischen Rächer zu tun hat ...

      Kommt bei amazon nicht so gut weg....:rolleyes:
      ...and the spirit of love is rising within me...